PR: Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose)

31.07.2017
Teilen

Die Schilddrüse hat eine lebenswichtige Aufgabe: Sie produziert Hormone, die den Stoffwechsel regeln und im Gleichgewicht halten. Die Schilddrüsenhormone steuern sehr viele Vorgänge im Körper.

Wenn die Schilddrüse (Thyroidea) zu wenig Hormone herstellt, spricht man von einer Schilddrüsenunterfunktion. Der Fachbegriff hierfür lautet Hypothyreose. Dies kann zu verschiedensten Beschwerden führen. So verlangsamt eine Schilddrüsenunterfunktion den Stoffwechsel, was zum Beispiel Müdigkeit, Antriebsschwäche oder Verstopfung auslösen kann.

Bei den meisten Menschen wird eine Schilddrüsenunterfunktion durch eine chronische Entzündung der Schilddrüse verursacht. Die Unterfunktion lässt sich leicht behandeln, indem man täglich eine Tablette mit Schilddrüsenhormon einnimmt. Durch den Hormonersatz verschwinden die Beschwerden in der Regel.

Weitere Infos für Ihre Patientinnen und Patienten zum Thema auf Gesundheitsinformation.de.

Artikel letztmalig aktualisiert am 31.07.2017.

1 Wertungen (5 ø)
170 Aufrufe
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Der Anteil von Drüsen-, Fett- und Bindegewebe in der weiblichen Brust ist nicht immer gleich, sondern verändert mehr...
Das Erkrankungsrisiko lässt sich durch eine Impfung gegen krebsauslösende Viren (HPV-Impfung) verringern. Der mehr...
PR: Asthma
Asthma verschlechtert sich aber nicht automatisch. Mit Medikamenten und unterstützenden Maßnahmen wie mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: