Text neck - Smartphone Nacken und Dauerverspannungen

16.07.2017
Teilen

Führt das dauerhafte Nutzen des Smartphones bzw. Simsen und What-App-Tippsen zu orthopädischen Problemen ?

Ich gebe zu : Ich bin gefährdet bzw. möglicherweise betroffen. Wenn es denn das "Text neck" überhaupt gibt. 

Darunter verstehen die geneigten Orthoäden bzw. Experten für Nackenprobleme Beschwerden im Kopf- und Nackenbereich, die durch das übermässige Nutzen von Smartphones bzw. das Simsen und ständiges Glotzen in leicht geneigter Kopfhaltung  entstehen sollen. Und einen griffigen Begriff findet man auch schon : Text neck 

Angeblich entsteht dabei eine Belastung, die dem Tragen eines 8 jährigen Kindes auf den Armen entsprechens soll. 
Und das machen wir ja auch nicht 8 bis noch mehr Stunden am Tag. 

So wie man ja auch nicht (mehr) stundenlang mit einem Buch stehend oder gehend unterwegs ist. 

Sicher ein Phänomen bzw. Problem, das ich zu Beginn meiner Schulzeit noch nicht hatte bzw. das es noch nicht gab. Damals wurde dafür dann darauf hingewiesen, dass die Schulranzen viel zu schwer seien (in die andere Richtung) und den Schülern Haltungsprobleme und ständige  Verspannungen und Kopfschmerzen verursachen müsste. 

Egal, ob nach vorne oder nach hinten : Ob das nun zu einem orthopädischen Schaden oder gar Verletzungen / Einengungen des Spinalkanals führt, sei dahin gestellt. Theoretisch kann die Dauer-Fehlbelastung zu Entzündungsreaktionen bzw. Veränderungen im Bindegewebe und der Muskulatur führen, im schlimmsten Fall zu Bandscheibenvorfällen. Einige Berichte gehen soweit, dass die ganze Statik der Wirbelsäule verändert und gestört wird. 

Wobei ich schon weit vor der Einführung der Smartphones Haltungsprobleme hatte, die meinem Orthopäden auch nicht gut gefallen haben...

Ich frage mich aber schon, ob nun sowas wie vermehrte Kopfschmerzen vom Spannungstyp bzw. ständige Verspannungen der Schulter-Nackenmuskulatur meiner Patientinnen und Patienten in der Psychosomatik durch die technische Revolution der Smartphones mitbestimmt sind. 

Oder aber, ob nun die ständige Erreichbarkeit und das Nicht-Abschalten können dazu führt, dass die sog. Atemhilfsmuskulatur mit den Ansätzen im Schulter-Nackenbereich bzw. Hinterkopf dazu beiträgt, dass quasi die Muskelgruppen in Daueralarm sind. 

In den Visiten in der Psychosomatik klagen jedenfalls sehr viele Patienten über HWS- und Schulterbeschwerden (und fast alle über Erschöpfungssyndrome). 

Die Lösung kann dann aber nicht eine Spritze vom Orthopäden sein, sondern möglichst Verhaltensänderungen bzw. Pausen und Aus-Zeiten. 
Aber auch aktive Dehnübungen (siehe in dem Link oben zu Text neck) vom Chiropraktiker könnten dazu beitragen, dass Haltungsprobleme und Überlastungen durch den Smartphone-Nacken ausbleiben.

Mich würde Ihre Haltung zur Haltungsproblematik interessieren. Gibt es den Smartphone-Nacken als medizinisches Problem ? Und wenn JA : Was tut Mann oder Frau am besten dagegen und wie schützen wir unsere 8 oder 10 jährigen Kids ?

Artikel letztmalig aktualisiert am 16.07.2017.

0 Wertungen (0 ø)
316 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
ivory
jedes ZUVIEL ist ZUVIEL ! (wie im richtigen Leben :-) ) Für Kinder ist es wichtig die Zeiten am PC , Smartfone Videospielen und Frenseher zu begrenzen. (ein krasses Verbot würde ausgrenzen) Ein gesundes Maß zwischen Bewegung und Ruhe, Anspannung und Entspannung und wenn man dann noch einiges für eine gesunde Ernährung tut, hier gilt im Besonderen "Geiz ist nicht geil" Aber weniger ist mehr, bewegt man sich in die richtige Richtung.
#2 am 19.07.2017 von ivory (Gast)
  0
Gast
Smartphone weglegen und fertig. Und das ganz Whatsapp, Facebook-Messenger und sonstige Blödeleien einfach sein lassen. Ich kommuniziere mit den wenigen echten Freunden (und das dürften realistisch betrachtet maximal 10 bzw. eher nur 5 pro Person sein) bis auf 2 Ausnahmen im Ausland (wo Telefonieren zu teuer ist) über Telefonieren und echtes Miteinander-Reden. Die geistesschwachen Facebook-"Freundschaften" bzw. Whatsapp-"Freundschaften" pflege ich bewusst nicht, weil sie mir nichts geben. Kurzum: Ich brauche kein Ge-Whatsappe. Wer nicht kapiert, was wirklich wichtig ist im Leben, der ist selbst schuld und darf sich über orthopädische Probleme ebenfalls dann nicht beschweren.
#1 am 18.07.2017 von Gast
  0
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Bestimmte Berufsgruppen dürfen keine Fehler machen. Machen sie aber natürlich trotzdem. Fehler können aber auch mehr...
Eigentlich ist es ja ganz einfach : Positive Zuwendung hilft die therapeutische Beziehung zu entwickeln und wird mehr...
http://www.zentrales-adhs-netz.de/fileadmin/ADHS/%C3%9Cber_das_Netz/Taetigkeit/Stellungnahmen/STN_ADHS_Cannabis.pdf mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: