Sepsis: Der frühe Vogel

14.07.2017

Bei der Früherkennung einer Sepsis übertrumpft ein neuer Schnelltest alle bisherigen Methoden. Er analysiert die Zahl der neutrophilen Granulozyten, sowie die Menge des CD64-Proteins auf deren Oberfläche und erkennt so, dass eine Infektion die Immunabwehr des Patienten so stark überfordert, dass sie zur Sepsis wird. Mit dieser Methode meldet er die Sepsis noch bevor Symptome sichtbar oder Erreger nachweisbar werden. In Deutschland sterben jeden Tag durchschnittlich 162 Menschen an einer Sepsis. Bei der Behandlung ist die frühzeitige Erkennung ein wesentlicher Faktor.

 

Quelle: Umer Hassan et al / nature

Bildquelle: Jon Seidman / flickr

Artikel letztmalig aktualisiert am 14.07.2017.

1 Wertungen (3 ø)
272 Aufrufe
Um zu kommentieren, musst du dich einloggen. Einloggen
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Die heutige Ultraschalltechnik benötigt in der Sonde eingebaute piezoelektrische Kristalle. Diese ermöglichen die mehr...
Die genetisch modifizierten Hautzellen wurden hierbei mit einem Gen versehen, das sie Pseudocholinesterasen mehr...
Ein neues Verfahren, das am Helmholtz Zentrum München sowie am Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität München mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: