Antibiotika: Neues Ass im Ärmel

14.06.2017
Teilen

Durch Molekül-Modifikationen ist es Forschern gelungen, die Wirksamkeit des Antibiotikums Vancomycin um das 1000-fache zu steigern. Selbst die bislang resistenten Bakterien wie VRE sollen mit dem neuen Präparat bekämpft werden können. Es verfügt über drei verschiedene Wirkmechanismen, die die Wege zu neuen Resistenzen stark erschweren. Auch wenn die Herstellung des neuen Medikaments noch sehr aufwendig und teuer ist, könnte dies einen Durchbruch im Kampf gegen multiresistente Bakterien bedeuten.

Quelle: Akinori Okano et al. / PNAS

Bildquelle: VeeDunn / flickr

Artikel letztmalig aktualisiert am 14.06.2017.

0 Wertungen (0 ø)
96 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Die erste Gentherapie zur Behandlung von Krebs steht in den USA unmittelbar vor der Zulassung. Bei der mehr...
Ein Team des Boston Children’s Hospital hat für Lokalanästhetika eine neue Applikationsform entwickelt. Bei der mehr...
Durch das Einpflanzen eines genveränderten Hautstücks könnten Diabetes und Übergewicht in Zukunft behandelt mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: