Mammographie: Screening auf deinem Screen

30.05.2017

Für Frauen ab 50 empfehlen Ärzte alle zwei Jahre eine Brustkrebsvorsorge. Im Video-Beitrag der Sectio chirurgica siehst du, wie mit geübten Handgriffen und den entsprechenden Geräten verdächtige Bereiche früh erkannt werden und worauf es zu achten gilt.

Experten gehen davon aus, dass die regelmäßige Brustuntersuchung die Wahrscheinlichkeit um 30 % senkt, durch die Erkrankung zu sterben. Umso wichtiger also, die eigenen Patienten bestmöglich beraten und untersuchen zu können.

Damit die Untersuchung ordnungsgemäß abläuft, hier die wichtigsten Punkte, die ihr beim Screening beachten müsst:

Mammakarzinom - Screening

 

Wie es weitergeht?

Die Tübinger haben sich gleich dem gesamten Prozess angenommen und führen mithilfe eigens erstellten Video-Materials durch die einzelnen Stationen.

Das Finale der Reihe bildet die Live-OP am 1.6. um 18 Uhr: Hier wird Prof. Dr. Hahn aus Tübingen eine onkoplastische und prophylaktische Mastektomie live vor der Kamera durchführen.

 

m_1496130145.jpg

 

Artikel letztmalig aktualisiert am 31.05.2017.

4 Wertungen (4.75 ø)
1874 Aufrufe
Medizin, Studium
Um zu kommentieren, musst du dich einloggen. Einloggen
Gast
Manchmal aber schon. "Dem gesamten Prozess angenommen"... rettet den Genitiv!
#3 am 01.06.2017 von Gast
  0
Gastin
Man muss nicht überkorrekt sein. Auch erhellend dazu: http://www.belleslettres.eu/content/deklination/genus-gendersprech.php
#2 am 01.06.2017 von Gastin (Gast)
  0
==>die eigenen Patienten<== Das sind aber dann wohl eher die eigenen Patient_inn_en, meinen Sie nicht? Lg ut
#1 am 31.05.2017 von Ulrike Taffelberger (Studentin der Humanmedizin)
  5
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Wie der „Spiegel“ jetzt aus internen Unterlagen erfahren hat, plant die Bundesärztekammer (BÄK), ihr mehr...
Eine Dermatologin und Allergologin hat dagegen geklagt, gegen ihren Willen mit Basisdaten zur Praxis und zur Person mehr...
Die Voraussetzung dafür sind klare vom Unternehmen definierte Regeln, die für alle gelten, niemanden in seiner mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: