Haus- und fachärztliche Schmerzmedizin – mein persönlicher Zehn-Punkte-Plan

17.05.2017
Teilen

Weil der eigenständige ‚Facharzt für Schmerzmedizin‘ gescheitert ist, hat die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin (DGS) ein neues Konzept entwickelt. DGS-Präsident Dr. Gerhard H. H. Müller-Schwefe beklagte‚ ‚Fachgebiets-Partikularinteressen‘ hätten den fachärztlichen Schmerz-Spezialisten verhindert. Zugleich stellte er die ‚Spezialisierte Ambulante Schmerzmedizinische Versorgung‘ (SASV) vor.

Die „Spezialisierte Ambulante Schmerzmedizinische Versorgung“ soll als neue Perspektive zu besseren ambulanten Versorgungsstrukturen bei Patientinnen und Patienten mit chronischen Schmerzen in der vertrags- und privatärztlichen ambulanten Praxis dienen. Die DGS hat ein völlig neues Versorgungskonzept entwickelt, das sie jetzt erstmals öffentlich vorstellte.

Dazu ergänzend mein persönlicher, hausärztlicher Zehn-Punkte-Plan für eine bessere haus- und fachärztliche, schmerzmedizinische Versorgung:

1. Schmerzen sind Bestandteile zu behandelnder Krankheiten und Lei(d)t-Symptome

2. Primärdiagnostik bzw. Fokussuche müssen nachvollziehbar/konsistent sein

3. Schmerzbehandlungen folgen i. d. R. adäquaten Krankheitsbehandlungen

4. Schmerztherapie ist integraler Bestandteil haus- und fachärztlicher Arbeit

5. Fachärztliche Schmerztherapeuten sind Fachspezialisten in Klinik und Praxis

6. Beherrschbare akute Schmerzen verhindern Entwicklung chronischer Schmerzen

7. Schmerzen haben auch Warn-, Alarm-, Notfall- und Schutzfunktionen

8. Akute und chronische Schmerzen lassen sich nicht immer vollständig ausradieren

9. Selbst maximale Schmerztherapie sollte bei unseren Patientinnen und Patienten deren Teilhabefähigkeit und Autonomie weiter ermöglichen

10. WHO-Konzeption völliger Abwesenheit von Schmerz oder regionale Schmerzlos-Konzepte wie "Schmerzfreie Stadt Münster" sind unangemessen und irreführend 

MfG Dr. med. Thomas G. Schätzler, Facharzt für Allgemeinmedizin/Dortmund  - Hausarzt 

Quelle: http://www.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/berufspolitik/article/935879/schmerzmedizin-dieser-zehn-punkte-plan-soll-versorgung-verbessern.html

Bildquelle: René Magritte Repro Praxis Dr. Schätzler, Ausstellung F/Main, Schirn

Artikel letztmalig aktualisiert am 18.05.2017.

17 Wertungen (3.76 ø)
441 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
PKV und GKV Etwa 90 Prozent der Bundesbürger sind selbst- oder familienversichert in der GKV (Gesetzliche mehr...
Das Versorgungsprogramm RESIST wurde vom Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) gemeinsam mit der Kassenärztlichen mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: