PR: Hüftgelenk: Manschette statt Endoprothese

10.04.2017
Teilen

Menschen mit Hüftgelenksarthrose leiden oft unter starken Schmerzen, bei denen oft nur die Implantation einer Endoprothese Abhilfe schafft. Dies ist mit einem größeren Eingriff und langer Rehabilitation verbunden, da für das Implantat ein Stück des Oberschenkelknochens entfernt wird. Das Forschungsprojekt "MioHIP" strebt eine elastische Alternative an.

Die Projektpartner entwickeln eine Manschette, die als Polster im Hüftgelenk wirken soll. Im Interview mit MEDICA.de erklärt Dr. Josef Jansen, wo die Vorteile der Manschette liegen, welche Rolle der richtige Kunststoff spielt und wie sich der Eingriff von der Implantation einer Prothese unterscheidet.

Herr Dr. Jansen, was ist das Ziel des Projektes "MioHIP"?

Dr. Josef Jansen: Unser Ziel ist es, bei Patienten mit Hüftgelenksarthrose die Implantation einer Endoprothese hinauszuzögern und letztendlich vielleicht sogar komplett zu verhindern. Nach jetzigem Stand der Orthopädie sind dies Patienten mit Arthrose in der mittleren oder Endphase. Wir wollen dieses Ziel erreichen, indem wir als Ausgleich für den abgeriebenen, beschädigten Knorpel eine Manschette entwickeln, die um den Hüftkopf gelegt werden kann. ...

Lesen Sie das komplette Interview mit Dr. Josef Jansen auf MEDICA.de!

Bildquelle: revomotion GmbH

Artikel letztmalig aktualisiert am 10.04.2017.

0 Wertungen (0 ø)
153 Aufrufe
Aus: MEDICA
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Schwere Operationen im Bauchraum haben für den Patienten oftmals eine Nierenschädigung zur Folge. Die klinischen mehr...
Auf der weltgrößten Medizinmesse gibt es in diesem Jahr viel Neues zu entdecken. Im MEDICA START-UP PARK können mehr...
Die Ganzkörper-Elektromyostimulation (WB-EMS) verspricht ein zeiteffizientes Muskeltraining, das schon bei wenigen mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: