Panta rhei

13.10.2008

Die Unterschiede zwischen einzelnen medizinischen Fachdisziplinen sind, abgesehen von der jeweiligen Spezialisierung, zum Teil subtil.

So wird die klinische Visite auf einer operativen Station in der Regel nie so lange dauern wie auf einer internistischen Station, wo bei dieser Gelegenheit noch einmal sämtliche Befunde eines Patienten rekapituliert werden können: "Wie sah denn das EKG aus? ... Ah, ja... Und der Vorbefund? ... Hmmmm ... Und das Echo? ... Haben wir schon ein Belastungs-EKG gemacht? ..."

Auch ist die internistische Therapie natürlich erheblich vielschichtiger als ein chirurgischer Eingriff: "Also, dann geben wir von dem Betablocker noch eine halbe Tablette mehr und lassen dafür den Kalziumantagonisten weg. Außerdem geben wir ein AT1-Antagonisten. Und dann machen wir nächste Woche ein Langzeit-RR. Und dann sehen wir weiter. Vielleicht brauchen wir ein Kombipräparat mit HCT..."

Daneben liegen abhängig von der Fachdisziplin auch jeweils andere Körperfunktionen im Zentrum des Interesses: Während sich zum Beispiel der Viszeralchirurg mehr für die Defäkation interessiert (Standartfrage: "Hat der Patient schon abgeführt?"), liegt dem Urologen mehr an der Miktion (Frage: "Wie scheidet er denn aus? Ist der Urin noch blutig? Hat er schon spontan Wasser gelassen?").

Getreu dem Motto: Wer pinkelt, lebt!

Oder für Menschen mit humanistischer/altphilologischer Vorbildung: panta rhei (gr. πάντα ῥεῖ , "Alles fließt.")

;-)


 

Titelbild: © Renate Tröße  / PIXELIO

Artikel letztmalig aktualisiert am 06.12.2013.

0 Wertungen (0 ø)
426 Aufrufe
Um zu kommentieren, musst du dich einloggen. Einloggen
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Das Kind hatte ein blasses Hautkolorit, war abgeschlagen und litt unter Dyspnoe. Es wies die typischen Symptome mehr...
Als Hämaturie bezeichnet man den Nachweis von Blut im Urin. Ist dieses bereits mit bloßem Auge erkennbar, der Urin mehr...
Urologen sind in der Regel ein besonderer Menschenschlag. Hier die Top Ten Anzeichen, dass Sie ein Urologe sind oder mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: