PR: Projekt TeleView – Telemedizin für Flüchtlinge

23.01.2017
Teilen

Wenn ein Flüchtling nach Deutschland kommt, hat er mit sprachlichen und kulturellen Barrieren zu kämpfen – auch im medizinischen Bereich. Oft können die Patienten weder ihre Krankengeschichte noch ihr akutes Leiden verständlich machen, was zu hohen Zeitaufwänden und Kosten in Arztpraxen und Unterkünften führt. Diesem Problem will das telemedizinische Projekt TeleView entgegenwirken.

Hierbei können Ärzte mit Migrationshintergrund die Behandlung von Flüchtlingen an ihrem Aufenthaltsort, sei es Arztpraxis, Krankenhaus oder Flüchtlingsunterkunft, über eine Videosprechstunde mit Anamnese und Diagnose unterstützen. Dadurch wird die medizinische Versorgung der Flüchtlinge optimiert und das Gesundheitssystem entlastet.

Worum genau handelt es sich bei TeleView?

Dr. Nagham Soda: TeleView ist ein telemedizinisches Verfahren in Form einer Videosprechstunde zwischen dem TeleView-Arzt (zum Beispiel in einer Klinik) und einem Flüchtling sowie einer medizinischen Fachkraft, die sich an einem anderen Ort befinden. Das kann ein Flüchtlingsheim, ein Krankenhaus oder eine Arztpraxis sein. ...

Lesen Sie das komplette Interview mit Dr. Nagham Soda und Dr. Hassan Soda auf MEDICA.de!

Bildquelle: Rhön-Klinikum, ZTM Bad Kissingen

Artikel letztmalig aktualisiert am 23.01.2017.

0 Wertungen (0 ø)
123 Aufrufe
Aus: MEDICA
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Cochlea-Implantate geben bereits seit vielen Jahren Menschen mit bestimmten Formen des Hörverlusts das Gehör wieder. mehr...
Wie können sich Mitarbeiter in der Notaufnahme kontinuierlich, schnell und ohne bürokratische Hürden weiterbilden? mehr...
Indien wird für viele Medizintechnikfirmen immer interessanter, denn das Land selbst schafft es nicht, den Bedarf zu mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: