Und wenn jemand stirbt?

29.07.2008
Teilen

Gerade hatte ich mal wieder eine Diskussion wegen der Rabattverträge, die ich versuche einigermaßen wortgetreu wiederzugeben. Es ging um den Austausch von Marcumar gegen ein Rabattarzneimittel. Der Arzt hat natürlich kein "aut idem"-Kreuz gesetzt und der Kunde war schon einmal da, wollte aber nochmal bei der Kasse abklären warum und wieso er jetzt etwas anderes bekommen soll (immerhin, er hat es versucht). Ich versuche auch ein klein wenig den Kurpfälzer Dialekt einzubringen, der das Ganze wirklich lustig klingen lässt, obwohl das Thema richtig traurig ist:

Apotheker: "Herr H., ich muss ihr gewohntes Marcumar gegen ein anderes Mittel mit dem gleichen Wirkstoff tauschen"

Herr H: "Näää, die nemm isch nedd. Isch hab schunn bei der Kass ohgeruufe unn gefragt was des soll"

Apotheker: "Und was hat der Angestellte der Krankenkasse gesagt?"

Herr H.: "Dass die schbaare müsse unn isch desweege ä anner Medikament kriege tät. Awwer isch habb dann gefrohgt was iss wann die Leit desweege sterwe. Unn do hott die Dame vunn de Kass nur gemähnt 'Do kenne mir dann ach nix für'"

Noch Fragen?

PS: ich habe dann auf Grund pharmazeutischer Bedenken nicht substituiert und harre der Retaxationen, die da möglicherweise kommen.

Artikel letztmalig aktualisiert am 20.06.2013.

0 Wertungen (0 ø)
154 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
...meldet Spiegel Online. Die Fusion von Krankenkassen würde kaum Synergie und damit auch kaum Einsparungen bringen mehr...
Gestern mal wieder ein Fall, den das Internet nicht lösen könnte. Ein Kunde von uns sitzt wegen einer OP seit mehr...
Heute ein Fall, den ich genau so letzte Woche erlebt habe und der zeigt wie weit wir inzwischen verbürokratisiert sind. mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: