PR: Studieren in Russland

18.12.2016
Teilen

Auslandsstudium ohne Einser-Abi, ohne NC und ohne Wartesemester

Egal ob Humanmedizin, Pharmazie, Zahnmedizin oder Management, all diese Studiengänge ohne NC und ohne Wartesemester?! 
Das wäre wohl das Paradise für jeden Studenten.
Spätestens im Sommer werden wohl wieder tausende von Abiturienten ohne Studienplatz auskommen müssen. Hinzu kommen natürlich noch diejenigen, die schon bereits auf einen Studienplatz warten müssen.

Gibt es nicht einen einfacheren Weg zum Wunschstudium?

Ja den gibt es, im Ausland! Dies ist schon seit vielen Jahren ein offenes Geheimnis. Nur oft genug zerplatzt der Traum sehr schnell, angesichts der hohen Studiengebühren. Hier einige Beispiele: Bulgarien – 8.000 Euro, Tschechien – 10.000 Euro, Polen – ab 13.000 Euro. Und dies sind nur die jährlichen Studiengebühren!
 
Studieren möglich nur für die Oberschicht? 

Nein, es gibt eine neue Lösung: 
Studieren in Russland

Sie fragen sich: Studieren in Russland? Wir sagen, Ja, es ist möglich!
Der einzige Hacken daran, sie müssen russisch lernen. Nun aber eins nach dem anderen. In Russland gibt es keinen NC und keine Wartesemester.
Zum Beispiel bei einem Medizinstudium in Russland sind mit jährlichen Studiengebühren ab 1.300 Euro zurechnen. 
Wie kann ich mich bewerben? Welche Dokumente benötige ich? Muss ich russisch vorher können? Wann kann ich mit dem Studium anfangen?
Rede und Antwort werden ihnen die studentisch gemeinnützige Vereinigung „studinRuss“  geben können. 
„studinRuss“ – studieren in Russland, sind Studenten aus Deutschland und Brasilien, die seit 2015 anderen ausländischen Studenten bei der Realisierung von Studienträumen helfen. Sie selbst sind damals ohne ein Wort russisch zu können, nach Russland gereist und haben dort studiert.
„Wir wissen was es heißt einen neuen Lebensabschnitt in einem fremden Land anzufangen und dabei die Sprache nicht zu kennen. Wir waren damals auf uns alleine gestellt“ -studinRuss
Nun wollen sie anderen Studenten dabei helfen.
Wenn sie Interesse haben. Dann besuchen sie doch mal die Seite: www.studinruss.com

Artikel letztmalig aktualisiert am 18.12.2016.

0 Wertungen (0 ø)
231 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: