Traubenkernöl – positive Erfahrungen

16.12.2016
Teilen

Traubenkernöl wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus, denn dieses gehaltvolle Produkt aus Trauben hat einen hohen Gehalt an Vitamin D vorzuweisen, welches zum Beispiel an am Schutz von Geweben und Zellen des Körpers beteiligt ist.

Die sogenannten freien Radikale, die immer als natürliches Abfallprodukt im Körper erzeugt werden, können so besser abgewehrt werden. Stoffwechselprodukte, die im Körper nicht ausreichend abgebaut werden, sind häufig an der Entstehung von entzündlichen Erkrankungen beteiligt.

Ein ständig bestehender Überschuss an freien radikalen im Organismus kann dann zu gesundheitlichen Schädigungen führen und zu den typischen Erkrankungen der Gefäßwände wie Arterienverkalkung und zu hoher Blutfettwerte führen. Auch Herzkreislauferkrankungen, Herzinfarkt und Schlaganfall werden durch eine erhöhte Zufuhr an Vitamin E gesenkt.

 

 

 

Wirkungsvoll bei vielen Erkrankungen

 

Es gibt neben diesen Möglichkeiten mit Traubenkern Öl, aber auch andere Wirkweisen, die sich bei weiteren Erkrankungen bemerkbar machen können. So ist in Verbindung mit Traubenkernöl eine Vorbeugung vor grauem Star, rheumatischen Erkrankungen sowie der Alterung der Gehirnzellen eine deutliche Besserung beobachtet worden.

Das Vitamin D kann dazu auch noch insgesamt positiv auf ein gesundes Immunsystem einwirken und so auch Gelenkbeschwerden oder bestehenden Bewegungseinschränkungen helfen oder vorbeugen. Mit diesen zahlreichen Indikationen besteht eine enorme Bandbreite an Wirkungen, die dieses kaltgepresste Öl so interessant machen.

 

 

 

Ungesättigte Fettsäuren im Traubenkernöl

 

Traubenkernöl enthält eine hohe Menge an ungesättigten Fettsäuren, wobei aber die wertvolle Linolsäure ganz besonders erwähnt werden muss. Das kalt gepresste Traubenkern Öl kann bis zu 70 % ungesättigter Fettsäuren aufweisen Dem entgegenzustellen ist ein raffiniertes Traubenkernöl, welches nur auf Werte bis zu 10 % kommt. Die Linolsäure aus dem Traubenkernöl ist eine Omega-6-Fettsäure und als essenziell zu bezeichnen. Linolsäure kann vom Körper nicht selbst hergestellt werden und muss über die Nahrung in einer ausreichenden Menge eingenommen werden. Die Linolsäure aus dem Traubenkernöl besitzt auch die Eigenschaft ganz natürlich den Cholesterinspiegel auf einem gesunden Niveau zu halten. Als Hausmittel kann das Traubenkernöl als Cholesterinsenker verwendet werden, aber eben auch um Herzkreislauferkrankungen oder einen Schlaganfall wirkungsvoll vorzubeugen.

Weiter Anwendungen und Wirkungen des Traubenkernöls finden Sie hier.

Bildquelle: pixabay.com

Artikel letztmalig aktualisiert am 22.12.2016.

1 Wertungen (1 ø)
161 Aufrufe
Allgemeinmedizin
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: