PR: Saisonfinale: Holt Rosenberger den Sieg?

15.12.2016
Teilen

Im letzten Tatort des Jahres passiert ein schwerer Autounfall. Das Unfallopfer muss aus seinem Auto befreit und in den Schockraum transportiert werden - ein Rennen gegen die Zeit beginnt.

Im großen Finale kannst Du erstmals schon am geographischen Entstehungsort des Verbrechens dabei sein. Ehe Sanitäter und Notärzte das Opfer in den Schockraum bringen, befreit die Feuerwehr den Geschädigten aus seinem Wagen.

Im Schockraum arbeiten neben Anästhesist Rosenberger auch Ärzte anderer Fachrichtungen, um den Verletzten genauer zu inspizieren. Hier muss jeder Handgriff sitzen, sodass akut lebensgefährdende Verletzungen in kürzester Zeit entdeckt werden.

Beim Patienten des aufwendig konstruierten Falls wird eine ernstzunehmende Milzverletzung festgestellt, weshalb die Behandlung in den OP-Saal verlegt werden muss. Dort kümmert sich Oberärztin Reddersen um die operative Versorgung.

Diesen letzten Fall, für den die Tübinger noch weitere Specials versprechen, solltest Du so kurz vor Weihnachten nicht verpassen. 

Live bei DocCheck am Donnerstag, den 22.12.2016 um 18.00 Uhr.

m_1479122539.jpg

Bildquelle: Paul Baker / flickr.com

Artikel letztmalig aktualisiert am 16.12.2016.

2 Wertungen (3 ø)
319 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Ausgestattet mit Mikrofonen und Kameras werden zwei hochmotivierte Eigengewächse unserer Kölner Zentrale in den mehr...
Ein erstmals fünfköpfiges Ermittler-Team von Spezialisten aus dem Bereich der Augenheilkunde kümmert sich um die mehr...
Ein Karzinom verbirgt sich in den Nebenhöhlen der menschlichen Nase. Wächst dort etwas Bösartiges heran, liegt das mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: