Können Checklisten wirklich helfen, gesund durch den Tag zu kommen?

12.12.2016
Teilen

Gesund zu leben ist in der heutigen Zeit immer mehr Menschen ein Anliegen. Fitnessstudios können sich vor Anmeldungen kaum retten, Sport liegt voll im Trend und überall wird ein „Healthy Livestyle“ propagiert. Doch was sind die wirklich wesentlichen Punkte, um ein gesundes Leben zu führen? Und können beispielsweise Checklisten eine Unterstützung dabei sein, das Vorgenommene auch umzusetzen?

Je nach Person können die angestrebten Ziele durchaus variieren. Während der eine unbedingt erst einmal überschüssige Pfunde loswerden möchte, hat sich der andere vorgenommen, sich zukünftig einfach wesentlich gesünder und bewusster zu ernähren. Grundsätzlich gibt es zwei wichtige Säulen eines gesunden Lebensstils: Das sind zum einen ausreichend Bewegung und zum anderen eine ausgewogene Ernährung. Beides im hektischen Alltag dauerhaft einzuhalten ist gar nicht so leicht.

Das eigene Trink- und Essverhalten im Blick behalten

Um sein tägliches Verhalten im Bezug auf Essen und Trinken besser im Blick zu behalten, kann es eine sinnvolle Idee sein, Protokolle zu führen. Es mag sich vielleicht für den einen oder anderen etwas albern anhören, jedes getrunkene Wasserglas zu notieren, doch nur so bekommt man einen unverfälschten Überblick über den Ist-Zustand und kann gegebenenfalls gegensteuern. Denn nur wer weiß, wo er eventuell etwas ändern sollte, kann auch effektiv etwas ändern. Gleiches gilt für das Essverhalten, aber auch die Schlafzeiten.

Mehr Bewegung im Alltag zur Routine werden lassen

Natürlich kann es auch beim Thema Bewegung nicht schaden, sein Verhalten ganz genau zu analysieren. Letztendlich geht es vor allem darum, neue Routinen zu entwickeln, an die sich nach einer gewissen Eingewöhnzeit automatisch gehalten wird. Der Mensch ist schließlich ein Gewohnheitstier und gerade am Anfang wird es voraussichtlich besonders schwer fallen, sich im Alltag mehr zu bewegen. Und wenn es nur darum geht, statt dem Fahrstuhl häufiger mal die Treppe zu nehmen. Werden alle Aktivitäten auf einer Checkliste festgehalten, steigt erfahrungsgemäß die innere Motivation, sich an die selbst gesetzten Vorgaben auch zu halten.

Mit Gesundheits-Checklisten Schritt für Schritt gesünder leben

Im Netz kursieren auf den verschiedensten Seiten einzelne Checklisten rund um das Thema Gesundheit, die oftmals sogar kostenlos erhältlich sind. Ein wirklich stimmiges Rundum-Sorglos-Paket in Form des Checklisten-Pakets „Gesund & fit durch den Tag“ bietet Haushaltsfee.org zum fairen Preis an. Hier gibt es gleich 14 nützliche Listen rund um Ernährung und Bewegung, vom Lauf-Protokoll über Ernährungs- und Gewichtsprotokolle bis hin zu einem speziellen Mehr-Bewegung-im-Alltag-Protokoll. Einen echten Mehrwert liefern außerdem zusätzliche Informationen zum Thema „Stress reduzieren“ – denn auch dieser Aspekt ist wichtig für die Gesundheit. Anhand eines ansprechend gestalteten Wochen-Zielplans lassen sich die vorgenommenen Ziele in Sachen Sport und Ernährung ideal überwachen. Es ist erwiesen, dass solche Pläne ungemein motivierend sein können. Insofern können Checklisten tatsächlich eine große Hilfe dabei sein, Schritt für Schritt gesünder zu leben.
 

Artikel letztmalig aktualisiert am 22.12.2016.

9 Wertungen (3.67 ø)
122 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: