Holy Shit !!

25.04.2012
Teilen

Shit ein Storm fegt derzeit über unser aller Gesundheitsminister Daniel Bahr hinweg...

Das Ganze scheint ein derart bedrohliches Problem zu sein, dass er nun schon zwei mal als „Aufmacher“ der SpiegelOnline Seite herhalten durfte:

 

-am 24.4.zierte der Artikel „Apotheker ziehen über FDP-Minister Bahr her“ einen halben Tag lang den oberen Teil der Magazinseite

 

-und heute wurde nachgelegt mit „Shitstorm, nein Danke“ – Politiker-Protest gegen Wut im Netz, wo unser armer Daniel noch einmal genau schildern durfte, wie er in diese Löwengrube fiel:

... habe ich mich einfach nur über die unqualifizierten und dummen Äußerungen geärgert, mit denen ein wirklich verdienstvolles ehrenamtliches Engagement von Arzthelferinnen, Ärzten und Apothekern, die Menschen helfen, die in Not sind, diskreditiert und diffamiert wird. Deshalb habe ich mich persönlich an dem Online-Forum beteiligt - ich lasse mich von derartigen Ausfällen nicht beeindrucken.

 

 

Für alle, die vielleicht so wie ich nicht ganz mitbekommen haben, was da denn so schreckliches passiert ist, hier nun eine Zusammenfassung der Ereignisse:

 

-          Am Donnerstag, den 19.4. gab es auf der Internetseite der Deutschen Apothekerzeitung einen Artikel mit dem Titel „Altarzneimittel können für andere Patienten zur Verfügung stehen“ in dem beschrieben wird, der Gesundheitsminister könne sich vorstellen, nicht mehr benötigte Medikamente aus Altenheimen Bedürftigen zur Verfügung zu stellen, aber nur wenn ein Apotheker für die Unbedenklichkeit die Verantwortung übernimmt

 

-          In der Zeit von 14:19 bis 21:46 gibt es sage und schreibe ganze 11 (In Worten elf!!) Kommentare zu diesem Vorschlag, die zugegebenermaßen eher ablehnend ausfallen..

 

-          Um 21:46 , nach wie bereits gesagt elf Meinungsbeiträgen, meldet sich Herr Bahr persönlich in diesem Forum zu Wort und postet echauffiert ..Aber die Diskussion hier ist nur noch peinlich. Und besonders peinlich finde ich die Unsachlichkeit der allesamt anonymen Kommentare. Hinter dem Schutz der Anonymität kann man offenbar mal so richtig die Sau rauslassen und lässt dabei die Fakten völlig außer Acht."

 

-          In den folgenden 4 (in Worten vier) Tagen hagelt es massenweise Kommentare zu Herrn Bahrs Anmerkung – nämlich genau 20 (In Worten zwanzig!!), von denen mindestens sechs mit den unflätigen Worten „Sehr geehrter Herr Minister Bahr“ beginnen.

 

-          Von den nun insgesamt 31 (in Worten einunddreißig!!) Kommentaren derart bedroht sieht Herr Bahr scheinbar keine andere Möglichkeit mehr, als an die Öffentlichkeit zu gehen um mit aller Härte zurückzuschlagen:

 

-          SPON veröffentlicht am 24.4. den bereits erwähnten Aufmacher „Apotheker ziehen über FDP-Minister Bahr her“ und entfacht nun seinerseits einen wahren Shitstorm auf seiner Kommentarseite – leider nur 349 ( in Worten dreihundertneunundvierzig!!)Beiträge in seinem Forum – dafür aber mit übelsten Beschimpfungen und Diffamierungen gegen die deutsche Apothekerschaft – immerhin.

 

-          Das Forum der Deutschen ApothekerZeitung wir von den SPON Lesern geentert und mit wenig schmeichelhaften Kommentaren bedacht – auch hier entspinnt sich eine derart lebhafte Diskussion – bis gerade 22 (in Worten zweiundzwanzig!!)  Meinungen...

 

 

An dieser Stelle reibe ich mir ungläubig die Augen und fasse zusammen:

 

Elf Kommentare von insgesamt 59.000 deutschen Apothekerinnen und Apothekern haben gereicht, um Herrn Bahr aus der Reserve zu locken und weitere 20 Kommentare in einem berufsspezifischen Forum reichten wiederum, um quasi zwei Titelseiten auf SpiegelOnline zu füllen – schwer zu glauben!!!

 

Das liebe Leser ist alles mögliche, aber kein SHITSTORM, das ist nicht einmal ein ShitFÜRZCHEN – das ist gezielter Einsatz der Medienmeute, um schon einmal im Vorfeld die sog. Öffentliche Meinung hinter sich zu bringen, wenn man demnächst die berechtigten Forderungen unseres Berufsstandes nach mehr Geld abbügeln möchte!!!

 

 

 

.

 

 

 

 

 

 

 

 

Artikel letztmalig aktualisiert am 20.06.2013.

2 Wertungen (5 ø)
287 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Obwohl unser Berufsstand ja häufig etwas konservativ und verstaubt daherkommt, macht der technische Fortschritt auch mehr...
Warum?
 Meine Krankenkasse hat den Zusatzbeitrag erhöht, genau so wie fast alle Kassen, aber eher unauffällig mehr...
Liebes DAK Fachzentrum Bremen, liebe Arzneimittelfachgruppe, dank eures geballten Fach- und Sachverstandes habe mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: