PR: Licht an und Blick auf den Bildschirm

14.11.2016
Teilen

Diese Woche widmet sich Kommissarin Zdichavsky in Begleitung ihres Kollegen D. Ketelsen aus dem Dezernat für diagnostische und Interventionelle Radiologie einem brisanten Fall.

Die externen Ermittlungen führten zur Diagnose eines Rektumkarzinoms. Nun muss intern am Tumorboard besprochen werden, welche Schritte als nächstes zu unternehmen sind, um das Problem zu lösen. Wie so oft werden Zeugen gesucht, die bei den Ermittlungen weiterhelfen können. Diesmal werden die Aussagen der Zuschauer sogar im Live-Voting das weitere Vorgehen beeinflussen.

 

Schalte am Donnerstag, den 17.11. um 18.00 Uhr ein und sei Zeuge wie Dr. Zdichavsky sich der Laparoskopie als Hilfsmittel bedient.

 

m_1479122539.jpg

Artikel letztmalig aktualisiert am 15.11.2016.

1 Wertungen (5 ø)
324 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Im großen Finale kannst Du erstmals schon am geographischen Entstehungsort des Verbrechens dabei sein. Ehe mehr...
Ausgestattet mit Mikrofonen und Kameras werden zwei hochmotivierte Eigengewächse unserer Kölner Zentrale in den mehr...
Ein erstmals fünfköpfiges Ermittler-Team von Spezialisten aus dem Bereich der Augenheilkunde kümmert sich um die mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: