Siri

29.09.2016
Teilen

So, um das Proktologiethema nicht abreißen zu lassen, gibt es heute die nächste Geschichte zu dem Thema.

Es sitzt ein Patient (Mann, mittelalt) vor mir auf dem Proktostuhl (der exakt wie ein Gynstuhl aussieht und funktioniert), sprich unten komplett entblättert, Beine weit auseinander und die Scheinwerfer auf den Hinterausgang gerichtet.

Ich bin konzentiert am rektoskopieren und endosonographieren, also mit langen, dünnen Geräten im Enddarm des Menschen versunken. Gleichzeitig am plaudern mit dem Patienten, das lenkt ihn ab und entspannt – nicht nur gut für ihn, sondern auch für mich, da ich besser untersuchungen kann.

Da meldet sich plötzlich lautstark Siri aus meiner Hosentasche ... „Ich bin mir nicht sicher, ob ich das richtig verstanden habe!“

Peinlich. Das Telefon war auf lautlos, Siri wollte aber trotzdem mitreden ...
 

Bildquelle: emdot, flickr

Artikel letztmalig aktualisiert am 30.09.2016.

39 Wertungen (3.77 ø)
6249 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
SIRI? Apple bringt ein blödes Beispiel: „Hey Siri, wo gibt es das beste Sushi der Stadt?“ - "Rede mit Siri wie mit einem Freund und Siri kann dir helfen, Dinge zu erledigen – wie Nachrichten zu verschicken oder jemand anzurufen. Du kannst Siri nach dem Sternbild des Orion fragen oder eine Münze werfen lassen. Siri funktioniert auch, ohne dass du deine Hände benutzt..." Doch bestes Sushi ist Geschmackssache! Ein guter Japaner bleibt "Geheimtipp". Nur schlechte Japaner wollen mit Apple Kunden anlocken. WIKIPEDIA schreibt neutraler: "Siri (engl. Abkürzung für: Speech Interpretation and Recognition Interface) ist eine Software von Apple, die der Erkennung und Verarbeitung von natürlich gesprochener Sprache dient und so Funktionen eines persönlichen Assistenten erfüllen...werden bei bestehender Internetverbindung an einen Apple-Server...übertragen, dort verarbeitet und das Ergebnis an das iOS-Gerät zurückgemeldet. https://de.wikipedia.org/wiki/Siri http://www.apple.com/de/ios/siri/
#5 am 01.10.2016 von Dr. med. Thomas Georg Schätzler (Arzt)
  1
Ja, ja, Die Leute in USA haben ein Problem, deutsche Ärzte im Plauderton zu verstehen. Microsoft beschäftigt eben noch keine Ärzte. Versuchen Sie es doch einfach einmal mit einzelnen, laut gesprochenen Fachwörtern. Da kann den Microsoftlern dann ein Übersetzungsprogramm helfen. Und der Kommentar " ich habe das nicht verstanden" wird unterbleiben..... (Siri abschalten! wer lesen und denken kann braucht den Blödsinn nicht, auch nicht im stillen Kämmerlein)
#4 am 30.09.2016 von Dr.med Klaus Schwarzmaier (Arzt)
  4
Dr.M.Sciuk
Wenn ich nur wüßte was Siri ist.Habe sehr viel in dieser Gegend gearbeitet,aber nie hat sich bei mir ein Siri gemeldet.Bin 76 und ein Elektronik Ablehnet,da ich meine in die Glotze schauenden Kollegen und Technik Verliebten verachtet habe.
#3 am 30.09.2016 von Dr.M.Sciuk (Gast)
  4
Gast
Dieser Witz kam in unserer letzten Faschingssitzung vor
#2 am 30.09.2016 von Gast
  0
Gast
Ja, ja, Siri hört mit ...
#1 am 30.09.2016 von Gast
  0
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Sprich: Blut kommt hinten raus. Was macht man als Chirurgin in dem Fall gleich zu Beginn, also nachdem man die Fragen mehr...
Wochenenddienste können aber auch so ablaufen: Man rauscht durch 30 Patientzimmer, erledigt Konsile auf Station X mehr...
Vier Punkte, auf die Famulanten nicht vergessen sollten:
 1. Stell dich vor, bei jeder Person. Klar, es sind mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: