PR: Sieben Millionen registrierte Stammzellspender in Deutschland

27.09.2016
Teilen

Das Zentrale Knochenmarkspender-Register Deutschland (ZKRD) mit Sitz im süddeutschen Ulm hat in der vergangenen Woche den siebenmillionsten registrierten Stammzellspender in Deutschland verkündet.

Das ZKRD sammelt als das zentrale Register für Deutschland die für eine Suche relevanten Daten der Spender, die von den verschiedenen Spenderdateien in anonymer Form übermittelt werden. In diesem Datenbestand wird auf Anfrage für Patienten im In- und Ausland nach geeigneten Spendern gesucht. Von den sieben Millionen potenziellen Stammzellspendern in Deutschland wurden bisher 4.754.382 durch die DKMS registriert. (Stand: 31.08.2016)

Täglich organisieren in Deutschland die rund 26 Spenderdateien Registrierungsaktionen, bei denen neue Spender im Kampf gegen Blutkrebs geworben und erfasst werden. Die so genannten Typisierungsergebnisse werden anschließend in anonymisierter Form an das ZKRD übermittelt und damit für den weltweiten Suchlauf für Blutkrebspatienten zur Verfügung gestellt. „Der besonders guten und zuverlässigen Arbeit der Dateien ist dieser Erfolg zu verdanken”, erklärt Dr. Dr. Carlheinz Müller, Geschäftsführer des ZKRD. Heute wird für neun von zehn Patienten ein passender Spender gefunden – die meisten sogar innerhalb von wenigen Wochen. Vor 20 Jahren war die Situation für Patienten eine völlig andere. Nur wenig Spender waren registriert, ein Suchprozess dauerte im Schnitt acht Monate und war nur für rund 50 Prozent der Patienten erfolgreich.

m_1474971011.jpg

Damit ist Deutschland, gemessen an der Einwohnerzahl von rund 82 Millionen Bundesbürgern, in Sachen Spendenbereitschaft weltweit führend. In den USA stehen bei einer Einwohnerzahl von rund 322 Millionen vergleichsweise derzeit rund 8,4 Millionen potenzielle Spender zur Verfügung. Auch im europäischen Vergleich liegt Deutschland deutlich an der Spitze. So haben sich in Großbritannien bisher knapp über 1,2 Millionen Menschen bereit erklärt, für einen Blutkrebspatienten zu spenden. Bei unseren Nachbarn in Frankreich sind es derzeit zirka 255.000 registrierte Spender.

Weltweit kann über die internationale Vernetzung laut Bone Marrow Donors Worldwide (BMDW) auf nahezu 29 Millionen Spender zugegriffen werden, von denen aktuell rund 6.698.422 über die DKMS und ihre internationalen Standorte registriert wurden.

m_1474971038.jpg

Die von einem Spender übertragenen Blutstammzellen aus dem Knochenmark oder dem peripheren Blut sind für viele schwerstkranke Kinder und Erwachsene die einzige Hoffnung auf Leben. Das ZKRD wurde 1992 durch den damaligen DRK-Blutspendedienst BadenWürttemberg als gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung gegründet und beschäftigt heute 55 Mitarbeiter.

Quelle: DKMS

Weitere Infos auf zkrd.de und bmdw.org

Artikel letztmalig aktualisiert am 27.09.2016.

1 Wertungen (5 ø)
281 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Dem Spender wird über fünf Tage hinweg der Wachstumsfaktor G-CSF verabreicht. Dieses Medikament steigert die Anzahl mehr...
Wir arbeiten seit 1991 daran, für Patienten weltweit den passenden Spender zu finden. Bislang haben sich bereits 6 mehr...
Besonders problematisch wird die ohnehin schon dramatische Lage, wenn im eigenen Land kein passender Spender gefunden mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: