Fragen, die ich (so) nicht beantworten kann

21.09.2016
Teilen

Kann ich nicht beantworten:

Alles was anfängt mit:

Wann wird mein Arzt …?

(Fragen Sie Ihren Arzt. Ich kann nicht in ihn hineinsehen und es ist ihr Arzt, nicht meiner).

Warum hat mein Arzt …?

(Nochmals: Fragen Sie Ihren Arzt. Ich habe Ideen, weshalb das sein könnte, aber wirklich wissen tu ich es nicht.)

Wie viel zahlt mir die Versicherung …?

(Kommt drauf an: Wie sind Sie versichert? Wie hoch ist Ihre Franchise (der Teil, den Sie erst mal selber zahlen müssen?) Wie viel von dem haben Sie dieses Jahr schon aufgebraucht? Ich kann Ihnen sagen, wie viel das Medikament kostet, nicht unbedingt alles, was die Versicherung daran übernimmt)

Ist es günstiger in …?

(Umm- vielleicht, vielleicht auch nicht. Fragen Sie dort nach und vergessen Sie nicht mit einzubeziehen, dass da noch andere Kosten dazukommen: Arbeitszeit das nachzuschauen, Weggeld, Porto, wasauchimmer. Ich kann Ihnen nur sagen, was es hier kostet.)

Hat eine andere Apotheke …?

(Ich kann nicht in den Lagerbestand anderer Apotheken hineinschauen. Da muss ich genau so anfragen wie Sie.)

 

Artikel letztmalig aktualisiert am 22.09.2016.

72 Wertungen (1.96 ø)
2213 Aufrufe
Pharmazie
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Gast
Anruf:"Wie ist die Telefonnummer von Ihrem Metzger gegenüber?" "ehm, entschuldigung das weiß ich auch nicht." "Ja aber der ist doch direkt bei ihnen, das müssen sie doch wissen! Dann gucken sie wenigstens mal ins Telefonbuch!" Ja ne, ist klar....
#8 am 30.09.2016 von Gast
  0
Es ist in der Apotheke fast wie im richtigen Leben: Soll man ehrlich oder höflich sein ? Ehrliche sachbezogene Antworten sind nicht so beliebt bei den Kunden/Patienten also gibt man am besten Mehrdeutiges von sich,aber es muss perfekt auf den IQ des anderen zugeschnitten sein.
#7 am 26.09.2016 von JUERGEN DREISCH (Apotheker)
  3
Ich würde mal nicht vermuten, dass das in Klammern stehende tatsächlich die Antwort ist, die gegeben wurde. Aber es ist doch schon so... Kunden kommen mit total dämlichen und/ oder offensichtlich nicht beantwortbaren Frage - und man antwortet ihnen (meist freundlich). Aber irgendwo muss man dann auch mal Dampf ablassen, z.B. hier. :D Ich erzähle meiner Frau auch immer, wenn Kunden bei mir für ein innerliches *facepalm* sorgen.
#6 am 23.09.2016 von Christian Becker (Apotheker)
  3
Gast
In der Apotheke ist das doch das tägliche Geschäft. Klar sind diese Fragen oft mal lästig, aber wer damit nicht umgehen kann oder will, ist meiner Meinung nach im falschen Job. Man muss ja auch bedenken, dass die meisten Kunden keine Ahnung von Bestimmungen,die in einer Arztpraxis oder Apotheke gelten haben. Weiß man selbst keine Antwort, warum ein Arzt so und nicht anders gehandelt hat, kann man seinem Kunden immer noch anbieten, das mit der Praxis zu klären. Das kommt oft gut an und entspannt die Lage. eine PTA
#5 am 23.09.2016 von Gast
  3
@Gast #2: Und was wollen Sie stattdessen antworten? Einfach mal Ihre wahrscheinlichste Vermutung als Wahrheit herausposaunen? Lassen Sie sich eins gesagt sein: Das ist die ideale Nährgrundlage dafür, dass einige Patienten versuchen, Apotheker und Ärzte gegeneinander auszuspielen ("Aber der Apotheker hat doch eben gesagt..."). Und Sie haben dann in kürzester Zeit einen aufgebrachten Doktor an der Strippe, der Ihnen Vorhaltungen dazu macht. Lieber dem Pat./Kunden/Klienten/etc. gleich die Wahrheit sagen, so wie sie ist: "Ich weiß nicht im Voraus, wie der Arzt sich in Ihrem Fall entscheiden wird, denn jeder Patient, jede Erkrankung und jeder Fall ist anders."
#4 am 23.09.2016 von Dipl.-Pharm. Andreas Patrick Schenkel (Apotheker)
  0
M.L. Dietwald,Apotheker
Ich bin an Gesetze gebunden und habe nicht volles medizinisches Wissen, um Ihre Frage zu beantworten. Bitte fragen Sie deshalb einen Arzt Ihres Vertrauens.
#3 am 23.09.2016 von M.L. Dietwald,Apotheker (Gast)
  1
Gast
Ich bin noch Auszubildender zum PTA und nicht so geübt in Kundengesprächen. Wenn ich jedoch Kunde wäre und ein Angestellter redet so herablassendend mit mir, so als wäre meine Fragen sinnlos und die Antwort offensichtlich, wäre das mein letzter Besu. ch dort.
#2 am 23.09.2016 von Gast
  8
Gast
Klingt plump.
#1 am 23.09.2016 von Gast
  6
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Es gibt so Leute, die treten einfach in jedes Fettnäpfchen (und ich gehöre manchmal auch dazu) Beim mehr...
Telefon Kundin:„Mein Mann ist gerade beim Arzt gewesen, der hat ihm ein neues Rezept ausgestellt. Wir sind beide mehr...
Jetzt – gegen Ende des Jahres – häufen sich bei uns wieder die Anfragen von Patienten, die ausgedruckt haben mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: