PR: Einladung zum WELT-THROMBOSE-TAG am 13. Oktober 2016 in Berlin

16.09.2016
Teilen

m_1474014879.jpg

Anlässlich des Welt-Thrombose-Tages diskutieren Gefäßspezialisten mit dem Deutschen Hausärzteverband, der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften und dem Aktionsbündnis Patientensicherheit über die Zukunft der Patientenversorgung und Herausforderungen in der intersektoralen Versorgung.

Die venöse Thromboembolie ist nach Herzinfarkt und Schlaganfall die dritthäufigste zum Tode führende Herz-Kreislauf-Erkrankung in Deutschland. Das Aktionsbündnis Thrombose als Zusammenschluss führender medizinischer Fachgesellschaften setzt sich für mehr öffentliche Aufmerksamkeit für die tödliche Gefahr der Krankheit sowie für eine adäquate Sensibilisierung der Bevölkerung und der Ärzteschaft ein. Die Umsetzung der aktuellen S2k-Leitlinie Thrombose und Lungenembolie spielt für die Qualität der Patientenversorgung eine grundlegende Rolle. Doch wie sieht es mit der Umsetzung der Leitlinien in der klinischen Praxis wirklich aus?

Wir freuen uns darauf mit Ihnen zu diesen Themen ins Gespräch zu kommen!

Anmeldung erbeten unter info@risiko-thrombose.de, per Faxantwort an 030/208 888-33 oder telefonisch 030/208 888-31.

Artikel letztmalig aktualisiert am 19.09.2016.

1 Wertungen (5 ø)
302 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Berlin, 13. Oktober 2016. Jedes Jahr sterben in Deutschland mehr Menschen an Venenthrombose und Lungenembolie als mehr...
Die venöse Thromboembolie ist eine häufige Erkrankung mit schweren Neben- und Folgeerscheinungen. Mehr mehr...
Jährlich sterben allein in Deutschland rund 100.000 Menschen an den Folgen einer Lungenembolie. Häufigste Ursache mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: