Fatigue beeinflusst Leistungsfähigkeit bei COPD ebenso stark wie Atemnot

15.09.2016
Teilen

Fatigue hat erhebliche Auswirkungen auf die Belastungstoleranz von COPD-Patienten. Im Vergleich zur Atemnot erfährt der Einfluss von Fatigue auf Leistungsfähigkeit und Lebensqualität bisher zu wenig Beachtung.

 

Fatigue betrifft - je nach Studie - zwischen 47% und 71% der COPD-Patienten. sie ist damit das zweithäufigste belastende Symptom nach Atemnot. Trotz der Häufigkeit ihres Auftretens werden Intensität und Auswirkungen der Fatigue oft übersehen.

Eine britische Studie untersucht den Einfluss von Fatigue auf die Belastungstoleranz von COPD-Patienten und vergleicht ihn mit dem Einfluss von Atemnot.

 

Studiendesign

119 Patienten mit mittlerer bis schwerer COPD wurden eingeschlossen.

Als Messinstrumente dienten:

 

Ergebnisse

          weniger körperlich belastbar (kleinere 6MWD)

          kränker (niedrigere FEV1, höherer Bode-Score)

          depressiver (höherer CES-D-Score)

          eingeschränkter in ihrer Lebensqualität (höherer SGRQ-Score)

 

Fazit

Zwei Ergebnisse der Studie sind bemerkenswert:

 

Daraus ziehen die Autoren folgende Schlüsse für die Praxis:

 

 

 

 

 

 

Bildquelle: Privat

Artikel letztmalig aktualisiert am 15.09.2016.

4 Wertungen (5 ø)
2494 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
  Die NIV-Einleitung kann in unterschiedlichen Situationen erfolgen: akut (z. B. im Rahmen einer akuten mehr...
  COPD-Patienten leiden unter größeren gesundheitlichen Einbußen und mehr depressiven Symptomen als mehr...
  Einsamkeit und soziale Isolation bei älteren, chronisch kranken Menschen stellen nicht nur ein soziales, mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: