Schöne neue Welt

18.04.2007
Teilen

Eigentlich wollte ich hier etwas Nettes über meine verständnisvollen Patienten schreiben, doch die meistgehörten Kommentare stimmen mich nachdenklich.

Viel zu oft heißt es da "..wir können ja nichts ändern".

Auch die KV in meinem Kammerbezirk Westfalen-Lippe trägt nichts zur Entschärfung der Situation bei, indem sie ihren Ärzten empfiehlt weiterzumachen wie bisher, denn die Vorfahrtsregel bei aut idem wird`s schon richten.

Und unsere Altvorderen reden sich und uns das herrschende Chaos mit "..endlich Gelegenheit pharmazeutische Kompetenz zu zeigen.." schön.

Wenn der Patient aufgibt, der Mediziner die Therapiefreiheit den Krankenkassen überlässt und der Apotheker das alles zu genüge vermittelt hat, dann braucht man in nicht allzuferner Zukunft keine Rezepte mehr, die Kasse verordnet nach belieben bzw. Kassenlage.

- Statt Apotheken reichen Ausgabeautomaten oder Direktversand der Krankenkasse, der Patient ist ja längst an Wartezeiten in der Versorgung gewöhnt.

- Und statt des Arztbesuches reicht es vielleicht irgendwann den kleinen Finger in ein Diagnosegerät zu stecken..

Sägen wir also weiter fleißig an dem Ast, auf dem wir alle sitzen, oder bestehen die Heilberufler endlich alle gemeinsam auf der Umsetzung des Zielpreismodells des DAPI?

(PZ-online)

Vielleicht heißt es in Zukunft ja dann "Heilberufler sparen zum Wohle aller Millionen ein" und nicht immer wieder

"Der Vorstandsvositzende der AOK Pusemuckel hat durch seinen hervorragenden Rabattvertrag über 3 1/2 Wirkstoffe mit der NullnixPharma aus Absurdistan die qualitativ angemessene Versorgung seiner Beitragszahler im abgelaufenen Jahr für 2 1/2 Tage gesichert und so 85 Cent eingespart."

Artikel letztmalig aktualisiert am 20.06.2013.

1 Wertungen (5 ø)
147 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Obwohl unser Berufsstand ja häufig etwas konservativ und verstaubt daherkommt, macht der technische Fortschritt auch mehr...
Warum?
 Meine Krankenkasse hat den Zusatzbeitrag erhöht, genau so wie fast alle Kassen, aber eher unauffällig mehr...
Liebes DAK Fachzentrum Bremen, liebe Arzneimittelfachgruppe, dank eures geballten Fach- und Sachverstandes habe mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: