Sanfte Hautpflege bei Nesselsucht

30.08.2016
Teilen

Der Name der Hautkrankheit Nesselsucht kommt nicht von ungefähr: Plötzlich rötet sich die Haut, es bilden sich mit Flüssigkeit gefüllte Quaddeln, die stark jucken – wie bei der Berührung mit einer Brennnessel.

Der Name der Hautkrankheit Nesselsucht kommt nicht von ungefähr: Plötzlich rötet sich die Haut, es bilden sich mit Flüssigkeit gefüllte Quaddeln, die stark jucken – wie bei der Berührung mit einer Brennnessel. Doch die Auslöser für einen Nesselsuchtschub können vielfältig sein: Physikalische Reize wie Kälte, Wärme und Licht kommen ebenso infrage wie Nahrungsmittel, Medikamente und psychischer Stress. Mal verschwinden Schwellung und Juckreiz so schnell wie sie gekommen sind, mal bleiben sie über Tage und Wochen bestehen. Mit einer sanften Hautpflege unterstützen Betroffene die Regeneration ihrer Haut und beugen neuen Schüben vor.

 

Nesselsucht macht die Haut anspruchsvoll

 

 

Einer von hundert Deutschen leidet an einer chronischen Form der Urtikaria, wie Nesselsucht auch genannt wird. Etwa jeder vierte Erwachsene erkrankt wenigstens einmal in seinem Leben an einer akuten Form der Hautkrankheit – manchmal ohne überhaupt davon zu wissen. Frauen sind von Nesselsucht mehr als doppelt so häufig betroffen wie Männer. Gerade für sie stellt eine Krankheit wie Urtikaria eine besondere Herausforderung dar: Die Haut ist äußerst anspruchsvoll, Pflegeprodukte und Make-up müssen sorgfältig ausgewählt werden.

 

Milde Produkte für Pflege und Make-up auswählen

 

 

Generell gilt: Je weniger Inhaltsstoffe in den Kosmetikprodukten stecken, desto besser. Duft- und Konservierungsstoffe stehen häufig in Verdacht, die unangenehmen Hautreaktionen hervorzurufen. Manchmal sind es auch pflanzliche Inhaltsstoffe in Cremes, die die Haut reizen. Die Haut reagiert bei jedem Betroffenen anders. Wer die individuellen Auslöser der Nesselsucht kennt, hat einen entscheidenden Vorteil: Diese Stoffe können aktiv gemieden werden. Aber selbst, wenn die Ursache nicht bekannt ist, helfen Erfahrungswerte weiter. Hat man ein Produkt gefunden, auf das die Haut unempfindlich reagiert, bleibt man am besten dabei. Ständiges Wechseln und Herumprobieren mit verschiedenen Marken und Herstellern stresst die Haut unnötig und löst unter Umständen einen erneuten Nesselsucht-Schub aus.

Wer sich bei der großen Auswahl unsicher fühlt, lässt sich in einer Apotheke von fachkundigem Personal beraten. Dort finden sich garantiert sanfte Pflege- und Schönheitsprodukte, die den überempfindlichen Anforderungen einer von Urtikaria geplagten Haut entsprechen.

 

Die tägliche Pflegeroutine anpassen

 

Neben der richtigen Produktwahl spielt auch die Anwendung eine entscheidende Rolle. Nesselsuchtpatientinnen sollten bei ihrer täglichen Pflegeroutine auf folgende Punkte achten, um die Haut zu schonen:

Artikel letztmalig aktualisiert am 30.08.2016.

5 Wertungen (4 ø)
968 Aufrufe
Medizin, Allgemeinmedizin
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Allerdings ist ihr Einsatz oft mit Risiken verbunden. Eine Forschergruppe aus den USA hat einen Mini-Roboter mehr...
Das Risiko ist hoch: aktuellen Statistiken zufolge ist jeder vierte Angestellte im Laufe seines Lebens mindestens mehr...
In diesen Fällen basiert die Brustdeformation auf gesundheitlichen Gründen. Im Regelfall werden damit verbundene mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: