PR: Hilfe finden: die Ärztedatenbank der DGA

29.08.2016
Teilen

Jährlich sterben allein in Deutschland rund 100.000 Menschen an den Folgen einer Lungenembolie. Häufigste Ursache ist eine Thrombose. Oft lässt sich der Ernstfall jedoch durch verschiedene Vorsorgemaßnahmen verhindern.

Neben einem gesunden Lebensstil hilft auch eine regelmäßige prophylaktische Untersuchung beim Arzt.

Die deutsche Gesellschaft für Angiologie hat deshalb eine Ärztedatenbank aufgebaut, in der sich Ärzte in Ihrer Nähe finden lassen.

Ein Plus für Ärzte: Sie können sich ganz leicht eintragen lassen und erscheinen dann auch in der Datenbank. Dazu tragen Sie einfach Ihre Daten in unser Formular ein das Sie auf dieser Seite finden: http://www.risiko-thrombose.de/fuer-aerzte.html

Die Datenbank finden Sie unter:

http://www.risiko-thrombose.de/hilfe-finden.html

Artikel letztmalig aktualisiert am 07.09.2016.

2 Wertungen (5 ø)
287 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Berlin, 13. Oktober 2016. Jedes Jahr sterben in Deutschland mehr Menschen an Venenthrombose und Lungenembolie als mehr...
Die venöse Thromboembolie ist eine häufige Erkrankung mit schweren Neben- und Folgeerscheinungen. Mehr mehr...
Anlässlich des Welt-Thrombose-Tages diskutieren Gefäßspezialisten mit dem Deutschen Hausärzteverband, der mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: