Depression bzw. Dysphorie bei ADHS / Rejection sensitive dysphoria

26.08.2016
Teilen

In dem kurzen Video Tutorial beschreibe ich die besondere Symptomatik der Rejection sensitive dysphoria. Gerade die Affektve Labilität bzw. intermittierende Dysphorie ist vielen Ärzten und auch Psychiatern / Psychotherapeuten total unbekannt. Die Angst vor Ablehnung und Zurückweisung führt bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit ADHS zu Stimmungsabstürzen.

Artikel letztmalig aktualisiert am 26.08.2016.

3 Wertungen (3.67 ø)
1161 Aufrufe
Medizin, Psychiatrie
Um zu kommentieren, musst du dich einloggen. Einloggen
Gast
Das ist der erste Beitrag,den ich zu diesem Thema gefunden habe und es trifft 100 Prozent auf mich zu. Danke! Gibt es dazu bereits wissenschaftliche Literatur?
#1 am 28.09.2016 von Gast
  0
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Wie wir wissen, wird ja in der Therapie von ADHS immer mal wieder eine neue Kuh durch das Dorf getrieben. Speziell mehr...
Wie wir wissen, wird ja in der Therapie von ADHS immer mal wieder eine neue Kuh durch das Dorf mehr...
Dr. Arno Deister, aktueller Präsident der DGPPN hat als Co-Autor eine interessante Studie zur Häufigkeit von mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: