PR: MRT-Untersuchung: Videoprojektionen nehmen Kindern die Angst

22.08.2016
Teilen

Eine wunderschöne Blumenwiese, ein Ausflug am Strand oder ein Besuch im Zoo. All dies können Kinder im Klinikum Dortmund erleben und das 270 Grad um sie herum – projiziert auf die Wand. Denn dort wurde ein Raum erschaffen, der den kleinen Patienten die Angst während einer MRT-Untersuchung nehmen soll.

2015 wurde das Kinder-MRT bereits mit dem Fundraisingpreis 2015 sowie dem Deutschen Klinikaward ausgezeichnet. Weitere patientenorientierte Projekte sollen folgen. Wie das Ganze funktioniert, erklärt Direktor Prof. Stefan Rohde.

Herr Prof. Rohde, inwiefern unterscheidet sich das Kinder-MRT von einem herkömmlichen Gerät?

Prof. Rohde: Technisch gesehen unterscheidet sich der Kernspintomograph nicht wesentlich von einem handelsüblichen Gerät. Was das Kinder-MRT am Klinikum Dortmund außergewöhnlich macht, ist die Raumgestaltung. Der Kernspintomograph steht in einem Raum, den wir mit Hilfe von mehreren Deckenbeamern in eine Traumwelt verwandeln können. Insgesamt stehen uns sechs verschiedene Videoprojektionen zu Verfügung, zum Beispiel eine Weltraum- oder Strandkulisse, ein Zoo mit Tieren oder eine Blumenwiese, die wir gemeinsam mit dem Dortmunder Regisseur Adolf Winkelmann realisiert haben. Das MRT-Gerät selbst wird ebenfalls angestrahlt. Diese Raumgestaltung ist derzeit einmalig auf der ganzen Welt. ...

Lesen Sie das komplette Interview auf MEDICA.de!

Artikel letztmalig aktualisiert am 22.08.2016.

0 Wertungen (0 ø)
261 Aufrufe
Aus: MEDICA
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Schwere Operationen im Bauchraum haben für den Patienten oftmals eine Nierenschädigung zur Folge. Die klinischen mehr...
Auf der weltgrößten Medizinmesse gibt es in diesem Jahr viel Neues zu entdecken. Im MEDICA START-UP PARK können mehr...
Die Ganzkörper-Elektromyostimulation (WB-EMS) verspricht ein zeiteffizientes Muskeltraining, das schon bei wenigen mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: