PR: Einfach, schnell und effektiv: Der Erfolgs-Marker Praxisführung©

08.08.2016
Teilen

Wo liegen in meiner Arztpraxis die bislang ungenutzten Erfolgs-Potenziale? Diese Frage beantwortet für alle Fachgruppen ein neues TeleConsulting-Angebot des Instituts für betriebswirtschaftiche Analysen, Beratung und Strategie-Entwicklung (IFABS).

Alle Informationen im Überblick: http://bit.ly/2aCA8DF


Das Marker-Konzept in der Medizin
Schnell und einfach zu wichtigen Erkenntnissen gelangen: in der Medizin besitzen Marker als messbare Prozeß-Parameter mit prognostischer oder diagnostischer Aussagekraft einen zentralen Stellenwert. Mit dem IFABS Erfolgs-Marker Praxisführung© (http://bit.ly/2aCA8DF ) steht nun erstmals ein solcher Indikator für die Praxisführung zu Verfügung, der ungenutzte Veränderungs- und Erfolgssteigerungs-Möglichkeiten der Arbeit in Arztpraxen aufzeigt.

Das Erfolgs-Marker-Konzept für die Praxisführung
Die Ermittlung Ihrer ungenutzten Potenziale ist äußerst einfach: Praxisinhaber und Medizinische Fachangestellte füllen die Screening-Fragebögen aus und ergänzen ihre Angaben durch eine Patientenbefragung. Die ausgefüllten Bögen schicken Sie zur Auswertung ein und erhalten eine umfassende Expertise mit konkreten Empfehlungen zu den erfolgssteigernden Veränderungsmöglichkeiten ihrer Praxisarbeit.

Der Funktionsansatz des Erfolgs-Markers Praxisführung©

Der IFABS Erfolgs-Marker Praxisführung© (http://bit.ly/2aCA8DF ) ist eine komplette, als Ferndiagnose konzipierte Praxisanalyse. Das Leistungspaket beinhaltet die Bereitstellung der Screening-Bögen (Arzt / Ärzte, Medizinische Fachangestellte und Patienten), die Auswertung der eingeschickten Fragebögen, den Referenz-Vergleich der Praxisdaten mit dem Fachgruppen und Best Practice-Standard sowie einen umfassenden Auswertungsbericht, der die bislang ungenutzten Optimierungsmöglichkeiten der Praxisführung aufzeigt.

Hintergrund-Informationen

In Arztpraxen werden durchschnittlich nur 53% der für eine reibungslos funktionierende Praxisarbeit notwendigen Regelungen und Instrumente eingesetzt. Die hieraus resultierende Patientenzufriedenheit erfüllt lediglich 61% der Anforderungen und Wünsche. Diesem negativen Zustand steht eine positive Option gegenüber: sind die Defizite und Schwachstellen erst einmal identifiziert, können sie zum größten Teil in Eigenregie beseitigt werden. Die Folgen: Produktivität, Arbeitsqualität, Patientenbindung und -gewinnung sowie Praxiserfolg verbessern sich nachhaltig.

Das Untersuchungs-Ziel
Der validierte Erfolgs-Marker Praxisführung© ist vor diesem Hintergrund darauf ausgerichtet, die Optimierungsmöglichkeiten für eine nachhaltig erfolgreiche Praxisführung aufzuzeigen. Mit Hilfe dieses für alle Fachrichtungen, Praxisformen und –größen geeigneten, Fragebogen-gestützten 360-Grad-Screenings werden die in Ihrer Praxis umgesetzten Regelungen und eingesetzten Instrumente aller relevanten Praxisführungs-Bereiche untersucht, ergänzt eine umfassende Bestimmung der Mitarbeiter- und Patientenzufriedenheit sowie der Weiterempfehlungsbereitschaft.


Anwender-Nutzen

Der IFABS Erfolgs-Marker Praxisführung©
– zeigt, wo eine Praxis „steht“ (betriebswirtschaftliche Positionsbestimmung, qualitativer Betriebsvergleich),
– der Anwender erfährt, inwieweit seine Arbeit geeignet ist, die gewählte Praxis-Strategie zielgerichtet umzusetzen,
– mit Hilfe eines „Optimeters“ können die bislang ungenutzten Optimierungsansätze der Praxisarbeit identifiziert werden.

Referenz-Vergleiche
Die Praxisdaten werden den repräsentativen Ergebnissen, die Praxisbetriebe der gleichen Fachgruppe durchschnittlich erreichen (Fachgruppen-Benchmarking) gegenübergestellt. Parallel erfolgt ein Abgleich mit dem Best Practice-Standard.

Analyse-Module

Der IFABS Erfolgs-Marker Praxisführung© besteht aus den Screening-Modulen „Arzt / Ärzte“ (20 Seiten), „Medizinische Fachangestellte“ (6 Seiten) und „Patienten“ (2 Seiten).

Das Leistung-Paket des Erfolgs-Markres Praxisführung© im Überblick… (http://bit.ly/2aCA8DF )

Artikel letztmalig aktualisiert am 08.08.2016.

0 Wertungen (0 ø)
289 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Segen und Fluch des Telefons Ständiges Telefonklingeln, das zu Hektik und Stress führt: für viele Medizinische mehr...
Bis zum 31.12.2016 können niedergelassene Ärzte das Premium-Ferndiagnose-Instrument Valetudo Check-up© mehr...
Die Ausgangs-Situation Gesetzliche Regelungen, zunehmender Konkurrenzdruck, veränderte Patientenanforderungen und mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: