PR: Gesetze und Verordnungen - Vorsicht, das kann teuer werden

18.07.2016
Teilen

Eine Hygieneschulung kann bis zu 25.000 Euro kosten – ein bisschen viel Geld für etwa drei Stunden, oder? Sie fragen sich, wie dieser Preis zu Stande kommt? Ganz einfach: Durch Unterlassen. Das kann nämlich das Bußgeld sein, das Sie möglicherweise zahlen müssen, wenn Sie die Hygieneschulung nicht konsequent jährlich machen und das Gesundheitsamt dies bemängelt.
Und das ist nicht das Einzige, das Sie Ihr hart verdientes Geld kosten kann.
Wir wollen Sie bei der Vermeidung solcher "Ordnungswidrigkeits-Fallen", die sich ja leicht umgehen lassen, unterstützen.
Deshalb haben wir bei allen wichtigen gesetzlichen Aspekten nun auf den Themenseiten im QMedicus Informationsportal ergänzt, was passieren kann, wenn Sie diese Anforderung längere Zeit nicht erfüllen.

Schauen Sie gleich mal rein und erfahren Sie, was Sie noch alles beachten müssen ...
http://www.qmedicus.de/top/kontakt/kontakt-probeaccount/

Artikel letztmalig aktualisiert am 18.07.2016.

0 Wertungen (0 ø)
228 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
"Mit der QMB steht und fällt die Praxis." Diesen Satz hört man immer wieder. Aber was macht eine QMB eigentlich mehr...
Zur Lagerung von Medikamenten braucht es keinen speziellen Medikamentenkühlschrank. Was aber wichtig ist, ist die mehr...
Die Einarbeitung neuer Mitarbeiter kann dauern. Deshalb ist es wichtig, sie mit einem Einarbeitungsplan zu begleiten. mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: