Kein Abend ohne Medi-Zapping.

01.08.2007
Teilen

Kennen Sie das? Sie haben von RTL über Pro 7 auf Sat 1 umgeschaltet und fühlen sich unendlich müde. Plötzlich, zwischen Kochshows, dünnstimmigen Teenies und übereifrigen Cops, die Kriminalfälle mit einer abgebrochenen Haarwurzel lösen, ist ihnen plötzlich klar geworden: Fernsehen ist auch nicht mehr das, was es einmal war.

Gut, dass es jetzt Medi-Zapping gibt. Wie man das macht? Ganz einfach: Fernsehen abschalten. Auf Youtube gehen, irgendwelche medizinischen Stichwörter eingeben (z.B. "medical" und "animation") und los geht's.

Dort finden sie: ...Zapp...Zapp...Zapp...Zapp...oder...Zapp ...und vieles mehr.

Mein persönlicher Favorit ist übrigens der "earwax remover". Was wäre diese Welt ohne erfindungsreiche Kollegen...

Artikel letztmalig aktualisiert am 20.06.2013.

0 Wertungen (0 ø)
224 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
„Patienten sollten sich darauf verlassen können, dass verordnete, dringend benötigte Arzneimittel in allen mehr...
Patente sind eigentlich eine feine Sache: Sie garantieren dem Patenthalter, dass er seine Ideen eine zeitlang mehr...
Das Konstruktionsprinzip von Smart Rope unterscheidet sich zunächst mal nicht wesentlich von seinem klassischen mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: