Neue Sicherheitsnadel.

17.11.2007

Der britische Hersteller Response Medical hat auf der MEDICA 2007 eine neue Injektionsnadel vorgestellt, die das Risiko von ungewollten Nadelstichverletzungen minimieren soll. Das an ein Reptiergewehr erinnnernde Device ermöglicht das Vor- und Zurückschieben der Nadel in einem Plastikansatz, der mit allen gängigen Spritzen kompatibel sein soll. Das gefährliche Zurückschieben der blanken Nadel in die Nadelhülle (Das man obwohl man es ja nicht machen sollte, doch immer wieder tut) entfällt. Die Nadel kann nach der Injektion oder Blutnentnahme einhändig zurückgezogen werden.

Mehr dazu auf der Herstellerseite.

Artikel letztmalig aktualisiert am 20.06.2013.

0 Wertungen (0 ø)
380 Aufrufe
Um zu kommentieren, musst du dich einloggen. Einloggen
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
„Patienten sollten sich darauf verlassen können, dass verordnete, dringend benötigte Arzneimittel in allen mehr...
Patente sind eigentlich eine feine Sache: Sie garantieren dem Patenthalter, dass er seine Ideen eine zeitlang mehr...
Das Konstruktionsprinzip von Smart Rope unterscheidet sich zunächst mal nicht wesentlich von seinem klassischen mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: