PR: Organisation in der Arztpraxis: Wer nicht optimiert, verzichtet durchschnittlich auf 25% Gewinn

13.05.2016
Teilen

Praxisanalysen zeigen immer wieder: in jeder zweiten Arztpraxis existieren Organisationsdefizite, deren Beseitigung den unternehmerischen Handlungsspielraum und das finanzielle Ergebnis deutlich verbessern könnten. Untersucht man die Gewinnentwicklung vor und ein Jahr nach einer umfassenden und in den Ergebnissen konsequent umgesetzten Organisationsanalyse, ergeben sich deutliche Gewinnzuwächse.

Handeln steigert den Praxiserfolg
Praxisanalysen zeigen immer wieder: in jeder zweiten Arztpraxis existieren Organisationsdefizite, deren Beseitigung den unternehmerischen Handlungsspielraum und das finanzielle Ergebnis deutlich verbessern könnten. Untersucht man die Gewinnentwicklung vor und ein Jahr nach einer umfassenden und in den Ergebnissen konsequent umgesetzten Organisationsanalyse, ergeben sich Gewinnzuwächse von durchschnittlich 25%.

Auch ohne Leidensdruck existieren noch Reserven 

Doch bislang beschäftigen sich nur wenige Ärzte systematisch mit den Strukturen und Abläufen ihrer Praxisbetriebe. So bleibt – neben dem Gewinn-Verzicht – das tägliche Arbeitspensum für Praxisinhaber und ihre Teams eine frustrierende Qual. Aber auch in Arztpraxen, die akut keine Beeinträchtigung spüren, existieren häufig ungenutzte Möglichkeiten, die sich positiv auf Arbeitsproduktivität, Mitarbeiter-Engagement, Patientenzufriedenheit und Praxisergebnis auswirken können.
Ärzten, die diese Situation verändern möchten, stehen zwei einfache und sofort einsetzbare Hilfen zur Verfügung.

Zwei Organisations-Optimierer on demand


(1) Das E-Book „Der einfache Weg zu perfekter Organisation in der Arztpraxis – 
Eine praktische Anleitung zur Selbstoptimierung mit Tipps von Ärzten für Ärzte“
vermittelt einen Überblick, mit welchen einfachen Instrumenten und Regelungen niedergelassene Ärzte und ihre Teams ihre Praxis-Organisation produktiver, stressfreier und erfolgreicher gestalten können.

Mehr Informationen zum Buch mit Musterfragebogen für eine Patientenbefragung zur Organisationsqualität …

Mehr Informationen zum Buch ohne Fragebogen…

(2) Der Valetudo Check-up© „Praxisorganisation“ ist eine komplette, als Ferndiagnose konzipierte Benchmarking-Organisationsanalyse, die ohne Vor-Ort-Berater auskommt. Das Leistungspaket beinhaltet die Bereitstellung der Analysebögen (Arzt, MFA und Patienten), die Auswertung der eingeschickten Fragebögen, den Benchmarking-Vergleich der Praxisdaten sowie einen umfassenden Auswertungsbericht mit Expertise, die die bislang ungenutzten Optimierungsmöglichkeiten der Praxisorganisation aufzeigt. Mehr Informationen…

 

Bildquelle: IFABS / Thill

Artikel letztmalig aktualisiert am 13.05.2016.

0 Wertungen (0 ø)
236 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Segen und Fluch des Telefons Ständiges Telefonklingeln, das zu Hektik und Stress führt: für viele Medizinische mehr...
Bis zum 31.12.2016 können niedergelassene Ärzte das Premium-Ferndiagnose-Instrument Valetudo Check-up© mehr...
Die Ausgangs-Situation Gesetzliche Regelungen, zunehmender Konkurrenzdruck, veränderte Patientenanforderungen und mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: