Gesunde Ernährung und einfache Tipps um deine Bikinifigur zu erreichen

11.05.2016
Teilen

Der Sommer steht vor der Tür, die Outfits werden wieder knapper und du möchtest diese Gelegenheit nutzen, um dich gesünder und bewusster zu ernähren? Hier erhältst du einige Tipps zu bewusster, gesunder und leichter Ernährung, die dich nicht nur mit Energie versorgt, sondern dir auch gleichzeitig hilft, im Bikini eine gute Figur zu machen – und das ganz ohne Hunger zu leiden. Extremdiäten sind weder effektiv noch gesund und bringen nur den umfürchteten Jojo-Effekt als Resultat mit sich.

m_1462961100.jpg


Das Frühstück ist ja bekanntlich die wichtigste Mahlzeit des Tages, deswegen solltest du diese auf keinen Fall auslassen. Je nachdem ob du gerne etwas Süßes oder eher Pikantes magst, kannst du hier zwischen einem klassischen Haferflocken-Porridge mit frischen Beeren, Nüssen und etwas Honig oder einem Spiegelei mit Avocado-Toast wählen. Falls du morgens überhaupt keinen Appetit hast, solltest du dennoch über eine Alternative wie einen leicht bekömmlichen Smoothie nachdenken, um Heißhungerattacken vorzubeugen. Ein kalorienarmer grüner Smoothie mit hohem Gemüseanteil – beispielsweise mit Spinat, Ingwer, Kohl oder Stangensellerie – eignet sich auch ausgezeichnet als Snack zwischendurch, gibt Energie und sättigt lange. Zudem ist dein Stoffwechsel morgens automatisch aktiver als beispielsweise abends.

Zu Mittag solltest du auch eine ordentliche Mahlzeit zu dir nehmen, insbesondere wenn du noch Sport machen willst oder gemacht hast. Eine gute Idee ist beispielsweise frisches Gemüse mit magerem Hühnchen (oder wahlweise mit Tofu) in etwas Olivenöl anzubraten, mit frischen Kräutern zu würzen und als Beilage leicht bekömmlichen CousCous oder Vollkornreis zu essen.

Abends solltest du auf eine kalorienarme, und eventuell auch Low-Carb Variante setzen. In anderen Worten, eine proteinreiche aber zugleich kohlenhydratarme Mahlzeit eignet sich ideal für ein bewusstes, gesundes Abendessen, dass sich nicht auf deinen Hüften ansetzt. Hier kannst du beispielsweise einen frischen Blattspinatsalat mit Feta, Avocado und anderem saisonalen Gemüse zubereiten. Sieh dir dazu einfach aktuelle Lidl Angebote an. Alternativ kannst du etwas Quinoa hinzufügen. Dieser ist reich an Proteinen, Ballaststoffen und Nährstoffen. Auch ein fettarmes griechischer Yogurt mit frischem Obst ist eine ideale Mahlzeit für den Abend, das dich mit genügend Proteinen und wenig Kohlenhydraten versorgt.

Als Zwischensnack sollest du auf zuckerfreie Alternativen, wie Nüsse oder Reiscracker setzen. Ein genereller Tipp ist es, dir auch anzugewöhnen, die Inhaltsstoffe von den Produkten die du im Supermarkt erwirbst, anzusehen. Achte dabei insbesondere auf den Zuckergehalt in den Nahrungsmitteln und wähle, wenn du die Wahl hast, immer die Bio-Alternative.

Um das ganze noch zu intensivieren, ist es wichtig, ausreichend Flüssigkeit zu dir zu nehmen. Am Besten eignet sich dazu ungesüßter Grüner Tee, Matcha Tee oder Wasser. Du wirst den Unterschied bald an deiner Haut und deinem Körper feststellen können.

Artikel letztmalig aktualisiert am 11.05.2016.

2 Wertungen (5 ø)
346 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: