Zungenbrecher mit Möbelhauscharme.

13.02.2007
Teilen

Seit dem 1.1.2007 ist ein neues Papiererzeugnis aus der Berliner Reformküche wirksam - und kaum einer hat's bemerkt. Die Rede ist vom - lose Kronen bitte anschallen - Vertragsarztrechtsänderungsgesetz, kurz "VÄndG" oder "VÄG". Hinter diesem satte 33 Buchstaben langen Marathonwort verbergen sich eine ganze Reihe von Änderungen, die Bewegung in die ökonomisch erstarre Kassenarztlandschaft bringen dürften.

Neben Zweigpraxen und ausgelagerten Praxisräumen sollen nun auch überörtliche Gemeinschaftspraxen und Teilgemeinschaftspraxen möglich sein. Besondere Brisanz bietet die neue Option, gleichzeitig angestellt im Krankenhaus und als Vertragsarzt tätig zu sein. Klinikdirektoren mit Auslastungsproblemen könnten da eine neue Einnahmequelle wittern. Eine Übersicht über die wichtigsten Änderungen findet sich im DocCheck Flexicon.

Welche der neuen Regeln unfrisiert die bekannterweise nicht besonders wettbewerbsfreudige Selbstverwaltung passieren, bleibt abzuwarten. Unternehmerisch eingestellte Weißkittel sollten sich bis dahin das Ikea-Motto zu eigen machen: "Entdecke die Möglichkeiten!"

Artikel letztmalig aktualisiert am 20.06.2013.

0 Wertungen (0 ø)
206 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
„Patienten sollten sich darauf verlassen können, dass verordnete, dringend benötigte Arzneimittel in allen mehr...
Patente sind eigentlich eine feine Sache: Sie garantieren dem Patenthalter, dass er seine Ideen eine zeitlang mehr...
Das Konstruktionsprinzip von Smart Rope unterscheidet sich zunächst mal nicht wesentlich von seinem klassischen mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: