PR: Regenerative Medizin: alte Probleme, neue Methoden

01.02.2016
Teilen

Regenerative Medizin befasst sich damit, verlorengegangene Körperfunktionen wiederherzustellen. Forscher hoffen, künftig auch seltene Krankheiten und Gewebedefekte behandeln und sogar ganze Organe ersetzen zu können. Gerade im vergangenen Jahrzehnt wurden mehr und mehr Methoden erfolgreich getestet und werden teilweise schon angewendet. In diesem Monat stellen wir Ihnen zwei davon im Detail vor.

Lesen Sie in unserem Thema:

Große Schritte dank neuer Methoden

Knochendefekte füllen - Ersatzgewebe mit eigener Blutversorgung

Melt Electrospinning Writing: Polymerfasern für das Tissue Engineering

Artikel letztmalig aktualisiert am 01.02.2016.

0 Wertungen (0 ø)
397 Aufrufe
Aus: MEDICA
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Schwere Operationen im Bauchraum haben für den Patienten oftmals eine Nierenschädigung zur Folge. Die klinischen mehr...
Auf der weltgrößten Medizinmesse gibt es in diesem Jahr viel Neues zu entdecken. Im MEDICA START-UP PARK können mehr...
Die Ganzkörper-Elektromyostimulation (WB-EMS) verspricht ein zeiteffizientes Muskeltraining, das schon bei wenigen mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: