'Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie...'

26.01.2016
Teilen

bloß keine professionellen Hochrisikosportler. Was von Uli Emanuele in einem technisch aufwändigen BASE-Jump nach jahrelangen Vorarbeiten als Video präsentiert wird, lässt einem den Atem stocken: Er flog mit einem Wingsuit (einer Art Fledermausanzug und Fallschirm) im Sturz aus großer Höhe im rasanten Gleitflug mit über 100 km/h durch eine nur zwei Meter und 60 Zentimeter breite Felsenöffnung.

Unter

https://www.youtube.com/watch?v=-C_jPcUkVrM

kann man seinen waghalsigen Selbstversuch bewundern oder verteufeln. Doch die Kehrseite der Medaille ist alles andere als positiv und euphorisierend.

Im Nachspann des Films "Best of Wingsuit Proximity Flying 2013"

https://www.youtube.com/watch?v=rnvvsjstveM

wird belegt, dass allein 25 junge Menschen 2013 nur im Umfeld dieser gefilmten Basejumps mit dem Wingsuit, dem Fledermausanzug mit Fallschirm, der beim Sturz aus großer Höhe einen rasanten Gleitflug ermöglicht, ums Leben gekommen sind!

Angefangen mit Pierre Grazon, am 6.2.2013 tödlich verunglückt, bis zu Daniel Moore, der am 23.11.2013 abgestürzt war und den Tod fand, werden 25 waghalsige, tote Männer aufgelistet. Ganz im Widerspruch zu den beschönigenden Erklärungsversuchen des Sportpsychologen Professor Martin Kopp von der Universität Innsbruck beim DGPPN-Kongress in Berlin (Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde) 

http://www.aerztezeitung.de/panorama/sport/?sid=902214

"In Memory of those who passed away chasing their dreams 2013" heißt es lapidar am Schluss von "Best of Wingsuit Proximity Flying 2013" und “Gone but not Forgotten”

https://www.youtube.com/watch?v=rnvvsjstveM

Bildquelle: F Seealpen bei Isola/Cime de la Bonnète Copyright Praxis Dr. Schätzler

Artikel letztmalig aktualisiert am 26.01.2016.

4 Wertungen (4 ø)
566 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Seit Mitte der 1980er-Jahre wurde dazu die gesamte erwachsene Bevölkerung des Landkreises Trøndelag mehr...
Es reiche als positive bio-psycho-sexuelle Identitätsbildung also nicht hin, lediglich die Kategorien mehr...
Ist diese Studie nicht sowieso zu dilettantisch und mit unzureichendem Datenmaterial angelegt worden? Martin Fieder mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: