Wichtiges Geschreibsel

06.01.2016

Ich habe schon einmal geschrieben, dass ich zum Ende des Jahres gerne einen „Anti-Preis“ für die übelst geschriebenen Rezepte an manche Ärzte verleihen würde. Die folgenden drei Beispiele würden auch weit oben auf der Liste der möglichen Kandidaten dafür stehen:


Rezept 1:


m_1452510135.jpg

Rezept 2:



m_1452510133.jpg

Rezept 3:


m_1452510131.jpg

 

Manchmal bin ich echt selber erstaunt, was ich alles entziffern kann.

Strengt Eure Augen und Hirnzellen an und wenn ihr wollt, könnt ihr eure Entzifferungen in den Kommentaren posten. Die Lösung folgt.

Ich sage nicht, dass computergeschriebene Rezepte oder gar elektronische „die” Lösung für alles sind. Aber einiges würden sie schon vereinfachen.

Artikel letztmalig aktualisiert am 11.01.2016.

25 Wertungen (3.56 ø)
2804 Aufrufe
Pharmazie
Um zu kommentieren, musst du dich einloggen. Einloggen
Das ist korrekt: Raten geht mal gar nicht. Bei Unsicherheiten muss mit dem Arzt Rücksprache genommen werden. Lustig finde ich das im übrigen auch nicht - eher erstaunlich. Aber Retax ... gibt's bei uns nicht. (CH)
#4 am 12.01.2016 von Apothekerin Pharmama (Apothekerin)
  1
Gast
Nun ja, da gibts eigentlich kein Raten! Sondern nur ein Telefongespraech mit dem Arzt! Wir als Apotheker koennen uns nicht leisten zu raten! Ich weiss, der Artikel ist als Scherz gemeint, aber nur leider Allzuoft alltaegliches Geschaeft! und Falsch geraten... !. Unverantwortbar dem Patienten gegenueber!!! + Retax so gut wie sicher! Eigentlich ein zu ernstes Thema als sich darueber lustig zu machen... "just my two cents..." christian becker
#3 am 12.01.2016 von Gast
  0
Gast
Sorry für die Tippfehler ... KK
#2 am 11.01.2016 von Gast
  0
Gast
Rezept 1: Imodium XV Dosisi: initial 1x2 dann 1x1 bis mab 8 Tbl / Tag Motilium Sublingual Tbl 3x/ Tag vor dem Essen Rezept 2: ?? Sirup Sangerol 1-0-1 Rezept 3: Leflunomid 20 mg 30 Stück 0-0-1 Brufen 600 mg 100St 3x1 Tablette zu dem Essen Dafalgab Brausetablette 1000mg mit 100 St (gibt es so nicht) 2-3 mal täglich Fastum gel a 100 mg ??? einstreichen. Bis gespannt, ob ich so einigermassen recht habe. Ich bin Apothekerin und nicht Ärztin... Katrin Klink
#1 am 11.01.2016 von Gast
  0
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Die Krankheit ist erst seit ein paar Jahren bekannt. Sie betrifft hauptsächlich Kinder unter 18 Jahren, mit einem mehr...
In Deutschland wirft die Politik den Apothekern das Impfen praktisch als Zückerchen hin, in der Hoffnung vielleicht, mehr...
Das neue Heilmittelgesetz ist da … und es bringt für Apotheker bei weitem nicht nur gewünschte Änderungen. mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: