Haben Medizinstudenten Angst vor Neurologie?

02.01.2016
Teilen

Eine Gruppe von Forschern hat eine Landesweite Umfrage der Medizinstudenten in Großbritanien durchgeführt und hat festgestellt, dass die Studenten am meisten Angst vor der Neurologie haben.

Laut der Studie empfinden die Studenten Neurologie als das schwierigste Fach. Der Hauptgrund - Neuroanatomie. 75% der Gefragten finden Neuroanatomie sehr komplex, 45% finden die Grundlagen der Neurowissenschaften schwierig und 40% sind unsicher bei der Diagnosestellung.

Dennoch finden die Studierenden den Fach Neurologie für weitere Ausbildung attraktiv. 75% finden, dass es sehr gute Möglichkeiten für Forschung gibt und 68% denken, dass Neurologen sehr hohes Ansehen haben. Das wichtigste Argument, der gegen den Ausbildungsfach Neurologie spricht, ist die schlechte Work-Life-Balance. Welchen Eindruck hast Du? Kann man die Studie auf Deutschland übertragen? Schreibe bitte deine Meinung in den Kommentaren.

 

Literatur:

Pakpoor, Julia, et al. "National survey of UK medical students on the perception of neurology." BMC medical education 14.1 (2014): 225.

Artikel letztmalig aktualisiert am 03.01.2016.

0 Wertungen (0 ø)
288 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: