PR: Mit bakterieller Nanocellulose den Gallengang flicken

09.12.2015
Teilen

Bei Gallenoperationen kommt es häufiger vor, dass der Verschlussapparat zwischen Gallenblase und Dünndarm verletzt wird. Bisher gab es allerdings keine chirurgische Möglichkeit, Gewebedefekte zu überbrücken. Ein neuartiges Implantat aus bakterieller Nanocellulose (BNC) könnte dies nun ändern. Denn sein Nanofasernetzwerk macht es extrem stabil, sodass es eine stützende Funktion übernehmen kann.

Dr. Falk Rauchfuß, Oberarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie am Universitätsklinikum Jena, erläutert im Interview mit MEDICA.de, wie BNC-Implantate patientenindividuell angepasst werden können und welche Eigenschaft Nanocellulose im Körper aufweist.

 

Herr Dr. Rauchfuß, bei Gallenoperationen und Lebertransplantationen kann es zu Problemen mit dem Verschlussapparat kommen. Können Sie dieses eingangs bitte erläutern?


Dr. Falk Rauchfuß: Eine schwerwiegende Komplikation, die bei einer routinemäßigen Entfernung der Gallenblase auftreten kann, ist die Durchtrennung des Gallenhauptgangs. Bei Lebertransplantationen können unter Umständen Durchblutungsstörungen oder Gewebedefekte auftreten. Wir haben bis heute keine chirurgische Möglichkeit, größere Substanzdefekte im Gallengang sinnvoll zu überbrücken. Das heißt, dass wir zwangsläufig den Darm und den leberseitigen Anteil des Gallengangs miteinander verbinden müssen. Der natürliche Schließmuskelapparat wird somit außer Kraft gesetzt. Gerade bei Transplantierten steigen dann oft Keime aus dem Dünndarm in die Leber auf und rufen dort Entzündungen hervor. Das heißt wiederum, dass die Patienten häufig teure Antibiotikatherapien erhalten. ...

Lesen Sie das komplette Interview auf MEDICA.de!

Artikel letztmalig aktualisiert am 09.12.2015.

1 Wertungen (2 ø)
411 Aufrufe
Aus: MEDICA
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Schwere Operationen im Bauchraum haben für den Patienten oftmals eine Nierenschädigung zur Folge. Die klinischen mehr...
Auf der weltgrößten Medizinmesse gibt es in diesem Jahr viel Neues zu entdecken. Im MEDICA START-UP PARK können mehr...
Die Ganzkörper-Elektromyostimulation (WB-EMS) verspricht ein zeiteffizientes Muskeltraining, das schon bei wenigen mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: