Gut, dass McCoy lebt.

01.05.2006
Teilen

Es ist immer wieder schön zu sehen, dass trotz aller apokalyptischen Reiter, die hierzulande das Ende des Gesundheitswesens proklamieren, der medizinische Fortschritt anderswo unverdrossen weitergeht. :-)

Das neuste Beispiel ist VeinViewer, eine aufregende neue Erfindung aus den USA, die jetzt marktreif ist, sprich bereits verkauft wird. Das Gerät ermöglicht das einfache Aufspüren von subkutanen Venen bei Patienten - indem es die Venen sichtbar macht. Das aber ohne aufwändige Angiografie. VeinViewer sendet harmlose infrarote Strahlung aus, projiziert sie auf ein Hautareal und misst mit einer digitalen Videokamera die Reflektion der Strahlen. Dort, wo sich ein Vene verbirgt, ist die Reflektion schwächer. So entsteht ein genaues Bild der Venenzeichnung.

Jetzt kommt der Clou: Das Gerät projiziert das Bild in Echtzeit auf das Hautareal zurück, so dass der Behandler genau "sehen" kann, wo die Venen laufen. Neben dem Aufspüren von Venen bei Problempatienten eröffnet dieses Verfahren vor allem in der Sklerotherapie oberflächlicher Venen neue Möglichkeiten, wie dieses Video zeigt.

VeinViewer

Artikel letztmalig aktualisiert am 20.06.2013.

0 Wertungen (0 ø)
288 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
„Patienten sollten sich darauf verlassen können, dass verordnete, dringend benötigte Arzneimittel in allen mehr...
Patente sind eigentlich eine feine Sache: Sie garantieren dem Patenthalter, dass er seine Ideen eine zeitlang mehr...
Das Konstruktionsprinzip von Smart Rope unterscheidet sich zunächst mal nicht wesentlich von seinem klassischen mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: