Vermoskop statt Endoskop.

14.06.2006
Teilen

Würmer wissen es: Die effektivste Art der Fortbewegung in schleimiger Umgebung ist nicht das Laufen, sondern das Kriechen. Ein Forscherteam aus Deutschland, Griechenland und UK hat jetzt den Prototypen eines Roboters vorgestellt, der den WurmWalk kopiert. Das rund 5 cm lange Maschinchen ist bereits in der Lage, sich mit bemerkenswerter Eleganz durch ein Stück Schweinedarm zu manövrieren. Ein Schelm, wer denkt, dass hier am Nachfolger des Endoskops gebastelt wird.

In der Tat: Als nächstes wollen die Vermoskopen den Roboter mit einer Kamera ausrüsten. Im Gegensatz zur relativ orientierungslos durch den Magen-Darm-Trakt flutschenden Videopille könnten so gezielt Bilder einzelner Darmwandregionen geschossen werden.

Weiteres im New Scientist-Artikel

Artikel letztmalig aktualisiert am 20.06.2013.

0 Wertungen (0 ø)
242 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
„Patienten sollten sich darauf verlassen können, dass verordnete, dringend benötigte Arzneimittel in allen mehr...
Patente sind eigentlich eine feine Sache: Sie garantieren dem Patenthalter, dass er seine Ideen eine zeitlang mehr...
Das Konstruktionsprinzip von Smart Rope unterscheidet sich zunächst mal nicht wesentlich von seinem klassischen mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: