PR: Anatomie der oberen Extremität: Das Ellenbogengelenk

09.11.2015
Teilen

In einigen Fällen führen Verletzungen am Ellenbogen zur Berufsunfähigkeit. Um dem vorzubeugen, ist es wichtig, die funktionelle Anatomie und Pathologie des Ellenbogengelenks genauestens zu studieren. Hier erfahren Sie alles zu Articulatio humeroulnaris (Humerus + Ulna), Articulatio humeroradialis (Humerus + Radius)und Articulatio radioulnaris proximalis (Radius + Ulna). Abschließend finden Sie Praxisbeispiele aus der Klinik, um Ihnen die häufigsten Krankheitsbilder aufzuzeigen.

                                          m_1442219236.jpg

Bildquelle: Phil Schatz. Lizenz: CC BY 4.0

Artikel letztmalig aktualisiert am 09.11.2015.

1 Wertungen (1 ø)
733 Aufrufe
Medizin, Studium
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Die Gründe für ein Medizin Studium sind oft sehr vielfältig. Wie auch immer Sie auf den Pfad der Medizin mehr...
Vor einigen Tagen haben wir den ersten Teil über das Zervixkarzinom vorgestellt, in dem es um Ursachen, mehr...
Jeder Arzt sollte die Formen des Vorhofflimmerns kennen. Dieser Beitrag fasst die Krankheitsmechanismen und mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: