Ball paradox

20.07.2006
Teilen

Man höre und staune: die Krankenkassen wollen nach den Ferien eine bundesweite Informationskampagne zu starten, "um Versicherte, Medien und Politiker mit den negativen Auswirkungen der Gesundheitsreform zu konfrontieren". Und natürlich finden sie dabei die vollmundige Unterstützung von Deutschlands größtem Bestattungsunternehmen für Reformansätze (VERDI).

Ganz recht - eben jene Kassen wollen "aufklären", die seit Jahren nur eine Lösung zur Behebung der Probleme im Gesundheitswesen kennen: Die Beitragserhöhung. Erst vor wenigen Tagen haben sie uns staunenden Beitragszahlern verkündet, dass 0,5% Beitragserhöhung im nächsten Jahr auf keinen Fall ausreichen werden.

Frage: Was würden Sie mit einer Bank machen, die Ihnen erzählt, dass niedrigere Kontogebühren schlecht für Sie sind? Und die Ihre Einlagen dazu nutzt, reichlich Informationsmaterial zu diesem Thema zu drucken. Richtig! Sie würden sie wechseln. Nur das ein GKV-Versicherter diese Möglichkeit leider nicht hat. Deshalb muss er tatenlos zusehen, wie gut bezahlte Kassenfürsten seine Beiträge für eine Profilneurosen-Kampagne verpulvern. Wenn der Beweis fehlte, dass da irgendein fundamentaler Fehler in unserem Gesundheitssystem steckt - nun ist er erbracht.

Keese

Der neue Gesellschaftsraum der Krankenkassen. Sogar das Motto stimmt.

Artikel letztmalig aktualisiert am 20.06.2013.

0 Wertungen (0 ø)
180 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
„Patienten sollten sich darauf verlassen können, dass verordnete, dringend benötigte Arzneimittel in allen mehr...
Patente sind eigentlich eine feine Sache: Sie garantieren dem Patenthalter, dass er seine Ideen eine zeitlang mehr...
Das Konstruktionsprinzip von Smart Rope unterscheidet sich zunächst mal nicht wesentlich von seinem klassischen mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: