PI-Camp 2015 in Berlin: Trifft die „digitalisierte Pflege“ auf den „digitalen Patienten“?

30.08.2015
Teilen

Klamme Kassen, Fachkräftemangel und eine immer älter werdende Bevölkerung sind nur einige der Herausforderungen des Gesundheitswesens. Ein wesentlicher Schlüssel den Herausforderungen erfolgreich zu begegnen, ist eine Optimierung der übergreifenden Versorgungsprozesse und die konsequente Nutzung innovativer, unterstützender Technologien.

Klamme Kassen, Fachkräftemangel und eine immer älter werdende Bevölkerung sind nur einige der Herausforderungen des Gesundheitswesens. Personalabbau und Kostenreduktion sind heute keine effizienten Lösungen mehr. Ein Blick in andere Wirtschaftszweige zeigt Potentiale, die auch zunehmend in den Gesundheitseinrichtungen erkannt und genutzt werden. Denn ein wesentlicher Schlüssel den Herausforderungen erfolgreich zu begegnen, ist eine Optimierung der übergreifenden Versorgungsprozesse und die konsequente Nutzung innovativer, unterstützender Technologien.

Doch wie sieht es im heutigen Gesundheitsmarkt wirklich aus? 

Welchen Anteil hat die Pflege am Prozessmanagement und wie hoch ist der tatsächliche Einsatz von modernen Technologien und Software in der Pflege?

Welche Konzepte und innovativen Technologien können zukünftig die Pflege in ihrer Tätigkeit effizient unterstützen?

Dies sind nur einige wenige Fragen, die das Pflege-IT-Barcamp 2015  vom 28. bis 29.11.2015  aufgreifen wird.

Im restaurierten, ehemaligen Kaiserin-Augusta-Hospital in Berlin, treffen sich interessierte Teilnehmer u.a. aus der Pflege, Medizin, Krankenhaus-IT, Industrie und Lehre, um sich zu den Themen „digitalisierte Pflege“ und „der digitale Patient“ zu informieren und auszutauschen. Gerade diese Vielfalt an unterschiedlichen Teilnehmern fördert ein inspirierendes, innovatives und begeisterndes Forum für Pflege-IT-Themen.

Dabei handelt es sich bei dieser Veranstaltung um keine normale Konferenz, denn Barcamps sind ein neues, innovatives Veranstaltungsformat. Hier steht vielmehr die Diskussion, der Austausch, das Mit- und Voneinander-Lernen im Zentrum. Eine weitere Besonderheit ist die starke Nutzung von sozialen Medien, um auch die interessierte Community an den Inhalten und Ergebnissen teilhaben zu lassen.

Alle Informationen zur Veranstaltung und die Möglichkeit zum Ticketkauf finden sich auf der Webseite www.PflegeIT.camp

Artikel letztmalig aktualisiert am 30.08.2015.

0 Wertungen (0 ø)
266 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Die NursIT Institute GmbH startet am 1.09.2016 eine einzigartige Open-Innovation-Initiative „Care FabLab“ in mehr...
Von der Industrie 4.0 zur Medizin 4.0? Eines der großen, aktuellen Themen ist die sogenannte Industrie 4.0. mehr...
Dies war die Frage und der Titel meines ersten Buchs [http://goo.gl/aN6qlN] im Jahre 2008.  Immer mehr Fachsoftware mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: