PR: Lilian (10): "Ich wünsche mir, einmal hinter die Kulissen im Zoo zu schauen und den Tieren ganz nah zu sein."

20.07.2015
Teilen

Lilian aus Wiesbaden hat schon immer Tiere geliebt. Eigentlich mag sie alle Tiere, doch Raubtiere haben es ihr besonders angetan. Die Entscheidung fiel ihr daher auch nicht schwer, als es darum ging, ihren Herzenswunsch auszuwählen: Hinter die Kulissen im Zoo gucken, den Tieren einmal ganz nah kommen, am liebsten den Raubtieren.

m_1437421562.jpg

Das Abenteuer begann am Sonntag, den 12.April mit der Anreise nach Frankfurt ins Hotel Radisson Blu. Dort waren zwei wunderschöne und miteinander verbundene Hotelzimmer im vorletzten Stockwerk für Lilian, ihre Eltern und ihren Bruder reserviert, von denen man eine tolle Aussicht über Frankfurt hatte. Sprachlos wurden dann die Begrüßungsgeschenke von Make-A-Wish und vom Hotel ausgepackt und angeschaut. Als Highlight gab es einen schwarzen Panther, der komplett aus Schokolade selbst gefertigt worden war.

Gestärkt von einem reichhaltigen Frühstück begann Teil 1 der Wunscherfüllung im Frankfurter Zoo!
Bis zur besonderen Führung gab es noch Zeit, sich die ersten Tiere anzuschauen und den Spielplatz zu erkunden. Dann trafen wir Michael Kubi, der fast zwei Stunden viel Wissenswertes über die Tiere zu berichten wusste und in Lili eine aufmerksame Zuhörerin fand, die bereits vieles wusste. Natürlich startete die Tour im Raubtierhaus, wo man u.a. Tiger und Löwen von innen durch eine Glasscheibe und auch im Außengehege anschauen und beobachten konnte.
Dann ging es weiter zur zweiten Station in das Grzimek-Haus (Nachttierhaus), wo man im Dunkeln die nachtaktiven Tiere beobachten konnte, genau pünktlich zur Fütterungstour: so konnte man sehr genau sehen, wie die sonst oft schlecht zu sehenden Fledermäuse, Zwergotter und Erdferkel ihr Essen bekamen und plötzlich ganz aktiv wurden. Herr Kubi zeigte Lili mitgebrachte Krallen oder Felle von Tieren, die sie genau untersuchen konnte.
Die fast zwei Stunden vergingen wie im Flug und anschließend erwartete das Team des Restaurants Sombrero im Zoo Lili und Familie am extra pink und rosa dekorierten Tisch zum Essen mit einem besonderen Smartieskuchen als Nachtisch.

Als Überleitung zum zweiten Teil der Wunscherfüllung erhielt Lili einen Kalender und Postkarten von der Fasanerie in Wiesbaden.
Und im Nu war es soweit und wir trafens uns wieder und wurden von Frau Weißer, einer Tierpflegerin in der Fasanerie in Wiesbaden empfangen, die uns für zwei Stunden begleitete und vieles erklärte und all Lilis Fragen beantwortete. Das spezielle kleine Zoofahrzeug stand bereits bereit, um Lili und Familie zum Bärengehege zu fahren.
Die Fahrt endete nicht an dem üblichen Ausguck für die Parkbesucher, sondern ging weiter bis zum Bärenhaus mit den Käfigen. Dort konnte man die Bären aus nächsten Nähe beobachten und Lili durfte sogar die Bären vorsichtig füttern. Anschließend gab es einen riesigen Eimer voll mit Futter für die Schafe, die Lili freudig aus der Hand fraßen.
Anschließend ging es mit dem Zoofahrzeug quer durch den weitläufigen Park. Lili durfte hier die Füchse füttern und beim Wild, den Waschbären und den Nerzen durfte sie sogar mit in die Gehege hinein, die Tiere füttern und teilweise streicheln. Überwältigend!

Artikel letztmalig aktualisiert am 20.07.2015.

0 Wertungen (0 ø)
335 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: