PR: Datenschutz: Ist medizinische Forschung anonymisierbar?

17.07.2015
Teilen

Elektronische Patientenakten, Telemedizin, Clouds und Big Data: Fragen des Datenschutzes tauchen überall im digitalisierten Gesundheitswesen auf. Aber wie sieht es eigentlich fern der Anwendung, an den Grundlagen der Medizin, aus? Können Patientendaten und Persönlichkeitsrechte in der Forschung geschützt werden, wenn sich mehrere Zentren und zahllose Forscher an Studien beteiligen?

Prof. Klaus Pommerening spricht im Interview mit MEDICA.de über einen Leitfaden für Datenschutzkonzepte in der Forschung, den Aufbau eines Datenschutzkonzeptes und die (Nicht-)Anonymisierbarkeit von Patientendaten.


Herr Prof. Pommerening, was regelt eigentlich den Datenschutz in der medizinischen Forschung? Gibt es hier Gesetze, Standards oder Normen?

Prof. Klaus Pommerening: Von Seiten des Gesetzgebers sind bei uns in Deutschland nur die allgemeinen Datenschutzgesetze anzuwenden. Außerdem existiert natürlich, soweit es um Behandlungsdaten geht, die ärztliche Schweigepflicht. Es gibt außerdem eine Stellungnahme des Deutschen Ethikrats zur Arbeit von Biobanken, die irgendwann auch auf die Forschung außerhalb der Biobanken übertragen wurde. Aber diese Stellungnahme hat keinen Rechtscharakter. ...

Lesen Sie das gesamte Interview mit Prof. Pommerening auf MEDICA.de!

Artikel letztmalig aktualisiert am 17.07.2015.

1 Wertungen (5 ø)
228 Aufrufe
Aus: MEDICA
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Leberkrebs ist weltweit der fünfthäufigste bösartige Tumor. Entfernt werden kann der Tumor chirurgisch oder mit mehr...
Menschen mit Hüftgelenksarthrose leiden oft unter starken Schmerzen, bei denen oft nur die Implantation einer mehr...
Infektionskrankheiten kommen unbemerkt und können schwere Folgen haben. Prävention durch gute Hygiene ist der mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: