Unbeabsichtigte Überdosierung?

02.12.2012
Teilen

Die ältere Stammkundin kauft 2 Packungen Dafalgan Brausetabletten.

Pharmama: “Wissen Sie, wie man sie anwendet?”

Ich frage grundsätzlich etwas nach – speziell, wenn mehr als 1 Packung von etwas verlangt wird. Das hat seine Gründe – und bei Paracetamol ist das fast noch wichtiger als sonst.

Kundin: “Die sind nicht für mich, sondern für meinen Mann. Er nimmt die noch gerne. Nachts. Er denkt, sie tun ihm gut.”

Pharmama: “Wieviel nimmt er denn?”

Kundin: “Das weiss ich nicht so genau.”

Pharmama: “Er soll, vor allem, wenn er er häufiger nimmt, nicht mehr als 3 g, also maximal 6 Tabletten in 24 Stunden nehmen. Ansonsten ist das nicht gut für die Leber.”

Kundin: “Oh. Das ist nicht gut. Er hat schon Leber-Probleme.”

Pharmama: “Hmm … sie sollten ihm das unbedingt sagen. So harmlos ist das Medikament nämlich nicht – auch wenn es so günstig ist.”

Kundin: “Das bringt nicht viel. Er hat … Probleme mit dem Gedächtnis. Altersdemenz oder Alzheimer.”

Jetzt wo sie es sagt: das erklärt, warum ich ihn selber noch nie hier gesehen habe.

Pharmama: “Oh. Und sie sagten, er steht Nachts auf, um sie zu nehmen?”

Kundin: “Ja, ich glaube mehrmals.”

Pharmama: “Dann … könnte es sein, dass er mehr nimmt, weil er vergessen hat, dass er schon gehabt hat?”

Kundin: “Oh. Ja, das könnte sein.”

Pharmama: “Und wenn sie die Brausetabletten verstecken würden? Oder nur so viele herauslegen abends, wie er nehmen darf in einer Nacht? – Also … maximal 3?”

Kundin: “Das habe ich mit anderen Sachen schon versucht, das mit dem Verstecken. Er fängt dann an zu suchen, wenn sie nicht mehr da sind.”

Pharmama: “Ja, aber wenn Sie nur eine bestimmte Menge herauslegen, dann wissen Sie – wenn er zu suchen anfängt- dass die jetzt weg sind. Dann wissen wir zumindest, wieviel er da genommen hat.”

Kundin: “Das könnte ich machen. Aber was, wenn er dann mehr will?”

Pharmama: “Ich würde sie ihm nicht geben, wie gesagt, das ist nicht gut für die Leber – und damit für ihn selber.”        

Kundin: “Hmm. Und wenn ich etwas anderes in Brausetablettenform hinlegen würde?”

Pharmama: “Vielleicht niedrig dosierte Vitamin Brausetabletten?”

Irgendwelche Gedanken dazu?

Artikel letztmalig aktualisiert am 20.06.2013.

0 Wertungen (0 ø)
222 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Es kommt eine Kundin in die Drogerie, die nach einem Produkt fragt, von dem ich noch nie gehört habe. Nachdem ich im mehr...
Die Rezeptkopie haben wir gefaxt bekommen im Rahmen einer Rundwarnung, dass es (und ähnliche) gefälscht sind. Das mehr...
Ich hatte einen Physiklehrer, der häufiger mit den Leuten spielte, indem er ihre Fragen wörtlich nahm. Mit der Zeit mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: