PR: Im Aufwind: Blutdruckmessgeräte im Apotheken-Markt

03.06.2015
Teilen

In der Apotheke ist in den letzten Jahren ein stetiges Wachstum des Abverkaufs von Blutdruckmessgeräten festzustellen, und das trotz des Wettbewerbs von Internethändlern oder von Discountern und Kaffeeröstern, die gelegentlich mit Sonderangeboten locken. Im aktuellen 12-Monatszeitraum (MAT 2015-01 = Moving Annual Total = Februar 2014 bis Januar 2015) ist Blutdruckmessgeräten und Zubehör ein Verkaufswert von 41,9 Mio. Euro zuzurechnen. Digitale Geräte dominieren den Markt. Versandapotheken spielen eine untergeordnete Rolle hinsichtlich des Absatzvolumens.
 
Möchten Sie mehr zum Thema Blutdruckmessgeräte erfahren? Dann lesen Sie den Artikel „Im Aufwind“, der im MTDialog erschienen ist (04/2015).
 

Artikel letztmalig aktualisiert am 03.06.2015.

0 Wertungen (0 ø)
315 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Nach Prognose von QuintilesIMS wird sich der weltweite Umsatz mit Arzneimitteln im Jahr 2020 auf rund 1,4 Billionen mehr...
Display, Zahlteller, Regalwobbler, Schaufensterdekoration, Faktise/Dummy, Flyer, Poster oder Mobilee: ein mehr...
Die Versorgung von Inkontinenz-Patienten mit aufsaugenden oder ableitenden Produkten erfolgt in Deutschland über mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: