PR: Report „Understanding the Role and Use of Essential Medicines Lists“

04.05.2015
Teilen

Welche Wirkstoffe zur dringlichsten medizinischen Versorgung der Bevölkerung zum Einsatz kommen sollen, hält die Weltgesundheitsorganisation (WHO) in der Liste der unentbehrlichen Arzneimittel (Essential Medicines Lists) fest. Diese Liste soll nationalen Regierungen als eine Art Richtlinie für ihre Gesundheitssysteme dienen. In wie weit dies der Realität entspricht und wie sich die Liste seit erstmaliger Veröffentlichung 1977 verändert hat, können Sie im Report „Understanding the Role and Use of Essential Medicines Lists“ des IMS Institute for Healthcare Informatics nachlesen.

Artikel letztmalig aktualisiert am 04.05.2015.

0 Wertungen (0 ø)
166 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Seit der Europäische Gerichtshof (EuGH) im Oktober 2016 ein Urteil zur Preisbindung bei verschreibungspflichtigen mehr...
Infolge des EuGH-Urteils wächst die Bedeutung von Apothekenkooperationen, so eine zentrale Aussage der Coop-Study mehr...
Analysen von QuintilesIMS auf Basis von Fakten aus dem Markt weisen auf mehrere Trends in der Arzneimittelversorgung mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: