Gelernt ist gelernt

17.11.2012
Teilen

Nein, die Apothekerin möchte ihren Penis nicht sehen. Beschreiben des Problems reicht. Wenn nicht, ist der Arzt die bessere Ansprechsperson.

Es ist eine schlechte Idee 2 Rezepte für eine kontrollierte Substanz wie Ritalin gleichzeitig in der Apotheke vorzulegen, wenn sie von 2 unterschiedlichen Ärzten ausgestellt wurden.

Nur weil Ihre Schwester eine Krankenschwester ist, macht sie das nicht zu einer Expertin, was Medikamente betrifft.

Nur weil Ihre Schwester eine Krankenschwester ist, macht Sie das nicht zu einem Experten, was Medikamente betrifft.

Nein, auch wir führen ein Rezept nicht aus, das 1.) zerissen und wieder zusammengeklebt 2.) durchgestrichen und  3.) schon lange abgelaufen ist. Vor 2 Jahren. Ehrlich es ist nicht mehr legal! - Ja, ich bin sicher, die andere Apotheke hat ihnen das schon gesagt.

Wenn ein paranoid-shizophrener Patient auf das Wochenende keine Tabletten mehr hat – dann bekommt er welche auf Vorbezug!

Artikel letztmalig aktualisiert am 20.06.2013.

0 Wertungen (0 ø)
233 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
In aller Kürze meine Gedanken zum Gott sei Dank vergangenem „Black Friday“: Müssen Apotheken und Drogerien da mehr...
Seit ein paar Monaten bekommen wir auch hier in der Schweiz vermehrt Rezepte aus Frankreich über mehr...
Samstag hatten wir wieder einen typischen „Donna“. Vorausschickend: wegen Krankheit sind wir momentan (immer) mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: