PR: Wenn Brot krank macht – Zöliakie erkennen und behandeln

29.04.2015
Teilen

Glutenunverträglichkeit. Einheimische Sprue. Zöliakie. Heubner-Herter-Krankheit: Die glutensensitive Enteropathie hat viele Namen.
Betroffene werden von einer wahren Informationsflut in Gesundheitsforen im Netz über spezielle Diäten und Nahrungsmittel erschlagen. Doch wie diagnostizieren Sie diese vielgesichtige Erkrankung eigentlich, und wo präsentiert sich die Zöliakie extraintestinal?

Die Zöliakie gehört zum Formenkreis der autoimmunen entzündlichen Erkrankungen des Dünndarms. Betroffenen bilden Antikörper gegen Endomysium und Gewebetransglutaminase im Zusammenhang mit der Aufnahme von Gluten.
Es besteht eine genetische Disposition in Assoziation mit HLA-DQ2/DQ8-Antigenen. Typische Altersgipfel der Diagnose sind Ende des Säuglingsalters, Schulalter und das vierte Lebensjahrzehnt.

Die häufigsten intestinalen Symptome laut Dt. Ärzteblatt (2013) lesen Sie zusammengefasst im Folgenden, wobei die zusätzliche Angabe “Prozentangaben sind stark abhängig u.a. von Alter, Patientenkollektiv, Anwendung von Screening-Indikationen.” berücksichtigt werden muss.

m_1430297402.jpg

Wollen Sie mehr zum Thema erfahren? Dann lesen Sie hier weiter.

                                                  m_1427709448.jpg

Bildquelle: Bild: “fresh baked bread” von surlygirl. Lizenz: CC BY 2.0

Artikel letztmalig aktualisiert am 29.04.2015.

0 Wertungen (0 ø)
515 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Die Gründe für ein Medizin Studium sind oft sehr vielfältig. Wie auch immer Sie auf den Pfad der Medizin mehr...
Vor einigen Tagen haben wir den ersten Teil über das Zervixkarzinom vorgestellt, in dem es um Ursachen, mehr...
Jeder Arzt sollte die Formen des Vorhofflimmerns kennen. Dieser Beitrag fasst die Krankheitsmechanismen und mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: